Bewegung macht Kinder munter

Seit sechs Jahren schon läuft das Projekt „Kids in Bewegung“ in der Kindertagesstätte Konfeld in Kooperation mit dem Kneipp-Verein. Die Übungsstunden fördern unter anderem die Ausdauer und das Gleichgewicht.

In die Hocke gehen: Eine Szene aus einer Übungsstunde im Herbst.
Ein Kind balanciert an der Hand von Übungsleiterin Sigrid Fuchs über die neue Slackline.

Bewegung hält nicht nur fit, Bewegung ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern. Diese Ansicht vertritt die Kindertagesstätte Konfeld . Die Erzieherinnen und Kinder haben dabei seit sechs Jahren gute Erfahrungen mit dem Projekt "Kids in Bewegung" gemacht. Unterstützt vom Landessportverband für das Saarland führt die Kindertageseinrichtung Konfeld in Kooperation mit dem Kneipp-Verein Weiskirchen wöchentlich Bewegungsstunden mit den Kleinen der Kita Konfeld durch. Eine Zusammenarbeit, die sich bewährt hat.

Jeden Mittwochmorgen freuen sich die Kinder auf Sigrid Fuchs, die Übungsleiterin des Kneipp-Vereins Weiskirchen . Sie wird unterstützt von Erzieherin Angelique Meiers. Die gut vorbereiteten Übungsstunden bereiten den Kindern viel Spaß und fördern ihre Ausdauer. Gefördert wird auch der Muskelaufbau im Arm-, Bauch und Brustbereich.

Das fleißige Üben von Reaktionsvermögen, Gleichgewicht, Schnelligkeit, Sprungkraft und Geschicklichkeit zahlt sich aus. So haben im vergangenen Kindergartenjahr 20 Kinder das Mini-Sportabzeichen mit Erfolg bestanden. Gerne nutzten die Kinder bei schönem Wetter auch ein neues Sportgerät, eine Slackline, die zwischen zwei Bäumen gespannt wird. Beim Balancieren darüber trainieren die Kinder Gleichgewicht und Körperbeherrschung. Finanziert wurden Slackline und einige Gymnastikreifen vom Landessportverband im Rahmen von Kids in Bewegung.

Die Kooperation von Kneipp-Verein und Kindergarten läuft weiter. Jeden Mittwoch üben zurzeit 24 Kinder fleißig. Kita-Leiterin Marita Nickels ist froh über die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten. Sie unterstreicht: "Bewegung ist Leben. Bewegung tut unseren Kindern gut."