1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

BEG Hochwald beteiligt sich nicht am Windpark Schimmelkopf

BEG Hochwald beteiligt sich nicht am Windpark Schimmelkopf

Die Bürger-Energie-Genossenschaft Hochwald (BEG) wird sich nach Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Henry Selzer nicht am Windpark Schimmelkopf bei Weiskichen beteiligen.

Laut einer Pressemitteilung ist die Entscheidung der Bürger-Energie-Genossenschaft Hochwald (BEG), sich im Windpark Schimmelkopf nicht zu engagieren, das Ergebnis von Info-Veranstaltungen von Mitgliedern und intensiven Beratungen von Vorstand und Aufsichtsrat. Die Pläne für den Erwerb eine der vier Anlagen des Windparks , der gerade auf Schimmelkopf bei Weiskirchen hochgezogen wird, oder eine Beteiligung an dessen Betreibergesellschaft werden nach Darstellung von Selzer nicht weiter verfolgt.

"In den seit einigen Monaten geführten Verhandlungen mit der Firma juwi, dem Projektierer des Windparks , hat sich zunehmend herausgestellt, dass es nicht zu einer Einigung über einen Kaufpreis kommen wird", sagte er. Als Grund nennt er sowohl die Höhe des Kaufpreises als auch die Kostenstruktur des Windparks . Dazu Selzer: "Das Projekt wird zwar sicher bezüglich Wind und Strom ertragreich sein, angesichts der über viele Vertragsabschlüsse aber fest stehenden Kostenstruktur möchte die BEG jedoch keine Risiken eingehen, die für potentere Käufer, zum Beispiel durch den Einsatz von mehr Eigenkapital, eher nicht bestehen."

Bau ist Beitrag zum Klimaschutz

Bedauerlich ist für ihn, dass es keine Bürgerbeteiligung im Sinne der genossenschaftlichen Ziele geben wird. "Die Tatsache, dass die Gemeinde Weiskirchen jedoch über Pacht und Gewerbesteuer ausreichend von dem Projekt profitieren wird, bleibt dennoch positiv. Ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz ist der Bau des Windparks in jedem Fall."

Die BEG Hochwald werde sich nun noch mehr auf das Gelingen weitgehender finanzieller Bürgerbeteiligung bei ihren anderen aktuellen Projekten konzentrieren, kündigte Selzer an. Als Beispiele führt er die Windparks Merchingen II und Silwingen/Büdingen Windenergie an, die die Merzig GmbH zurzeit baut. Die BEG ist Mitgesellschafter der Windenergie Merzig GmbH.