1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

43 Autoren geben dem Landkreis ein Gesicht

43 Autoren geben dem Landkreis ein Gesicht

Merzig. Im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Merzig wurde die Feierstunde des Kreisheimatvereins zur Herausgabe des Jahrbuches 2009 für den Landkreis Merzig-Wadern durch besondere Klänge und Melodien einer Drehorgel, die von Klaus Meier aus Weiskirchen bedient wurde, eröffnet

Merzig. Im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Merzig wurde die Feierstunde des Kreisheimatvereins zur Herausgabe des Jahrbuches 2009 für den Landkreis Merzig-Wadern durch besondere Klänge und Melodien einer Drehorgel, die von Klaus Meier aus Weiskirchen bedient wurde, eröffnet. Der Vorsitzende des Kreisheimatverbands Hubert Schommer konnte in Anwesenheit von zahlreichen geladenen Gästen auch die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, den Landtagsabgeordneten Edmund Kütten, Bürgermeisterin Judith Thieser, die Bürgermeister Fredi Horf und Fredi Dewald sowie einige Beigeordneten der Gemeinden begrüßen. Der Landesverband der historisch-kulturellen Vereine war durch Johannes Naumann, der Verein für Landeskunde durch Friedrich Denne vertreten. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich dankte in ihren Grußworten den Organisatoren und Autoren und stellte für die Herausgabe des Jahrbuches eine finanzielle Unterstützung in Aussicht. "Vor mehr als 20 Jahren", so Hubert Schommer, "ist das letzte Jahrbuch erschienen. Der neu konstituierte Kreisheimatverein hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, in regelmäßigen Abständen wieder Jahrbücher und Kreisheimatbücher herauszugeben." 43 Autoren haben zur Gestaltung des mehr als 300 Seiten starken Werkes beigetragen, das mit sehr abwechslungsreichen Themen aus dem vergangenen und aktuellen Kreisgeschehen, aus Kunst und Kultur, aus Natur und Umwelt, aus Wirtschaft und Tourismus, aus Geschichte und Volkskunde und mit Mundartgeschichten und -gedichten viele Informationen und gute Unterhaltung liefert. Zum ersten Mal hatten der Kreis, die Städte und Gemeinden und auch die Heimatvereine die Möglichkeit, in einem Jahrbuch eigene Beiträge zur Gestaltung des Buches zu liefern. Während die früheren Jahrbücher sehr stark vom Text geprägt wurden, wurde im aktuellen Jahrbuch auf die anschauliche Untermalung der Texte durch Fotos und Zeichnungen großen Wert gelegt.Moselfränkische Mundart Der einzige ausländische Autor, Jean Louis Kieffer aus Lothringen, trug stellvertretend für alle Autoren seinen Beitrag in moselfränkischer Mundart vor. Danach wurde den Autoren als Dank und Anerkennung für ihre Arbeit ein Jahrbuch überreicht.Das neue Jahrbuch kann bei allen Buchhandlungen sowie bei den Städten und Gemeinden des Landkreises für 15 Euro bezogen werden. redWeitere Infos erhalten Interessierte beim Kreisheimatverein, Telefon (06872) 910 41.