1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

3061 Runden um den Kurpark helfen der Partnerschule Quah&;

3061 Runden um den Kurpark helfen der Partnerschule Quah&;

Weiskirchen. "Unsere Schülerinnen und Schüler wollen wir zu sozialem Handeln ermutigen", nennt Schulleiter Günther Peifer von der ERS Weiskirchen ein Ziel der Werteerziehung, die zum pädagogischen Konzept seiner Schule gehört

Weiskirchen. "Unsere Schülerinnen und Schüler wollen wir zu sozialem Handeln ermutigen", nennt Schulleiter Günther Peifer von der ERS Weiskirchen ein Ziel der Werteerziehung, die zum pädagogischen Konzept seiner Schule gehört. Hierunter fällt auch der am vorletzten Schultag anberaumte Benefiz-Lauf rund um den Kurparkweiher zu Gunsten der Entwicklungsförderung Benin e.V.. Rund 450 Schülerinnen und Schüler aus 17 Klassen beteiligten sich an dieser guten Sache, denn mit den erlaufenen Runden kamen einige Euro zusammen, die für die Unterstützung der Partnerschule Quah&; in das arme afrikanische Land fließen. Im Vorfeld des Laufes hatten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren ausgesucht, die ihre Lauffreudigkeit mit einem bestimmten Geldbetrag unterstützen wollten. Das konnten Eltern, Bekannte, Verwandte oder Gewerbetreibende sein. Auf diese Weise kamen so stattliche 3115 Euro zusammen. Diese wurden an MdL Heidrun Möller (Saar-Pfalz-Kreis), Vizepräsidentin der Entwicklungsförderung Benin, im Anschluss an die Laufveranstaltung übergeben.22 Schulklassen "In der Partnerschule Quah&; werden 22 Schulklassen in 16 Räumen unterrichtet", klärte Möller die Weiskircher Kinder über die unmöglichen Zustände auf. "Unser Verein bietet Hilfe zur Selbsthilfe an und möchte, dass die Menschen in Benin mittelfristig in der Lage sind, unabhängig und eigenständig ihre gesundheitliche Versorgung, die schulische und berufliche Ausbildung der Kinder, die Erweiterung der Infrastruktur, die Verbesserung der Landwirtschaft, Frauenprojekte, Wasserversorgung sowie die Nutzung von Solarenergie selbst in die Hand nehmen können", klärte die Landtagsabgeordnete auf und versicherte, dass das Geld der Weiskircher Schüler gut angelegt sei. Mit ins Boot hatte sich auch die Barmer Ersatzkasse gesetzt, die seit über 30 Jahren Gesundheitsförderung betreibt. Bezirksleiter Bernhard Kurtz (Losheim) drehte zwar selbst keine Runden um den Kurpark, aber seinen Obolus von 150 Euro leiteten die Weiskircher Schüler gleich weiter nach Benin. "Tolle Idee und gute Sache, die hoffentlich viele Nachahmer finden wird", lobte Bürgermeister Werner Hero und schickte die Schülerinnen und Schüler auf die 700 Meter Strecke durch den Kurpark. "Insgesamt wurden 3061 Runden gedreht, das waren 2143 Kilometer", klärte Schulleiter Peifer auf. Die meisten Runden drehten Martin Zöller (5a), Pascal Emmerich und Maik Klemmer (beide 5c) sowie Moritz Priem (7a), die 23 Mal um den Weiher oder 16 Kilometer liefen. Bei den Mädchen war Shari Kohr (9a) mit 18 Runden oder 13 Kilometern Beste. red