17-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Unter Drogen : 17-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Am Donnerstag, 13. Dezember, passierte ein VW-Polo gegen 19.40 Uhr die Verkehrskontrolle der Beamten der Polizeiinspektion-Nordsaarland (PI) in der Konfelder Straße. Da am Auto vorne kein Kennzeichen angebracht war, gaben die Beamten dem Fahrer ein Zeichen anzuhalten. Dieser missachtete die Polizisten jedoch und fuhr einfach weiter in Richtung Konfeld. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und versuchten ihn mit verschiedenen Signalen wie Stopp-Zeichen und Blaulicht zum Anhalten zu bewegen.

Wie die Beamten berichten, bog der Pkw von der Brunnenstraße in die Klosterstraße ab und blieb etwas weiter in der Klosterstraße stehen. Als die Einsatzkräfte das Fahrzeug kontrollieren wollten, fuhr der Pkw plötzlich rückwärts und kollidierte mit der Mauer des Kirchenvorplatzes.

Fahrer war ein Jugendlicher im Alter von 17 Jahren, der keine Fahrerlaubnis besitzt, teilt die PI mit. Im Fahrzeug befanden sich zudem vier weitere Jugendliche, im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.

Der VW-Polo war nicht zugelassen, das angebrachte Kennzeichen war laut Polizei einen Tag zuvor in Losheim als gestohlen gemeldet worden. Da der junge Mann unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung