Was bringt der Saar-Hunsrück-Steig der Region?

Weiskirchen. Was bringt den Gastgebern der Saar-Hunsrück-Steig? Das ist das Thema am Montag, 7. Dezember, ab 14 Uhr, im Flair-Parkhotel Weiskirchen

Weiskirchen. Was bringt den Gastgebern der Saar-Hunsrück-Steig? Das ist das Thema am Montag, 7. Dezember, ab 14 Uhr, im Flair-Parkhotel Weiskirchen. Die IHKs Trier, Koblenz und Saarland laden gemeinsam mit der Dreiländereck-Touristik , der Hunsrück-Touristik und dem Naturpark Saar-Hunsrück ein zu einem Treffen unter dem Motto "Ihr Weg zum Erfolg: Was bringt uns der Saar-Hunsrück-Steig?" Mit dem 184 Kilometer langen Saar-Hunsrück-Steig und den angrenzenden Traumschleifen Saar-Hunsrück ergeben sich für die Regionen sehr gute Chancen, sich als Wanderziele herauszustellen, sagen die Veranstalter. Dies setze neben der Qualitätssicherung der Wanderwege erstklassige Wander-Gastgeber mit passenden Angeboten und entsprechender Servicequalität voraus. Wie Gastgeber ihren Betrieb auf die neuen Anforderungen einstellen können und welche Unterstützungsmöglichkeiten es gibt, die notwendigen Investitionen anzugehen, sind Themen des IHK-Tourismustreffs. Wanderergastgeber erhalten die Möglichkeit, die Chancen und wirtschaftlichen Potenziale von Deutschlands bestem Fernwanderweg und seinen so genannten Traumschleifen auszuloten. fsAnmeldung bis spätestens 1. Dezember bei der IHK Trier, Marion Moersch, Telefon (0651) 9777 203, Fax (0651) 9 777 965, moersch@trier.ihk.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Am zweiten Adventswochenende zieht traditionell vorweihnachtliche Atmosphäre vor dem Beckinger Rathaus und in die Deutschherrenhalle ein. Hier findet am Samstag/Sonntag, 5./6. Dezember, die traditionelle Krippenausstellung des Kultur- und Heimatvereins in
Am zweiten Adventswochenende zieht traditionell vorweihnachtliche Atmosphäre vor dem Beckinger Rathaus und in die Deutschherrenhalle ein. Hier findet am Samstag/Sonntag, 5./6. Dezember, die traditionelle Krippenausstellung des Kultur- und Heimatvereins in