| 20:36 Uhr

Neuer Genusskalender
Wandern und genießen – das ganze Jahr hindurch

Titelblatt der neuen kulinarischen Jahresbroschüre der Wanderregion Saar-Hunsrück.
Titelblatt der neuen kulinarischen Jahresbroschüre der Wanderregion Saar-Hunsrück. FOTO: Achim Laub
Merzig-Wadern. Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück startet kulinarische Offensive für 2018.

Das Wanderbüro Saar-Hunsrück-Steig und seine touristischen Partner bündeln im Jahr 2018 die kulinarischen Aktionen zu verschiedenen Themen erstmals in einer Veranstaltungsreihe. In einem Pressegespräch stellten Achim Laub (Wanderbüro), Peter Klein (Geschäftsführer Saarschleifenland-Tourismus GmbH) und Dieter Ruck (Tourismus-Verband Kreis Saarlouis) die Einzelheiten zu dieser neu konzipierten Aktionsreihe vor. Von „Omas Küche“ im Januar und Februar bis zur „Wildwoche“ im November werden sechs kulinarische Angebotswochen in der Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück zentral koordiniert und in einer gemeinsamen Broschüre vermarktet (siehe Infokasten). Diese ist seit Jahresbeginn beim Wanderbüro in Losheim am See sowie in allen Tourist-Informationen und den teilnehmenden Partnerbetrieben kostenlos erhältlich.


„Die Zeit ist reif für dieses Produkt, wir fassen alles Gute aus unserer Region zusammen und ergänzen es um neue Angebote“, sagte Peter Klein, Chef der Tourismus-Gesellschaft des Landkreises Merzig-Wadern. Mit kulinarischen Themenwochen wie den Hochwälder Kartoffeltagen, der Hochwälder Wildwoche oder den Bettseichertagen im Naturpark Saar-Hunsrück habe es in den vergangenen Jahren schon erfolgreiche Aktionen gegeben, bei denen Einheimische und Touristen regionale kulinarische Angebote genießen konnten. Doch dies wird nun unter ein gemeinsames Dach gebracht, wobei als Schauplatz dieser gemeinsamen Angebote nun die gesamte Region im Umfeld des Fernwanderweges Saar-Hunsrück-Steig dient.

Dieser reicht bekanntlich von Perl an der Obermosel bis nach Boppard am Rhein. Peter Klein: „Im Rahmen der Themenkampagne ‚Kulinarisches Deutschland’ der Deutschen Zentrale für Tourismus werden im Jahr 2018 in der Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück nun alle diese kulinarischen Aktionen gebündelt.“ Neben den bereits erwähnten und bewährten Aktionen wird es mit „Omas Küche“ oder „Kräuterküche“ auch neue spannende Angebote geben, sagen die Verantwortlichen. Mit dabei ist auch der Landkreis Saarlouis, wenn er auch vom Saar-Hunsrück-Steig nicht tangiert wird. „Aber“, so Peter Klein, „der Landkreis Saarlouis war schon mit dabei, als wir das Konzept der Traumschleifen kreiert haben.“

Insgesamt 37 Gastronomen aus 19 Kommunen in der Premium-Wanderregion werden sich an den sechs Aktionen beteiligen. Dieses nach Auskunft der Verantwortlichen bundesweit einmalige Angebot wird in einer großen Kampagne regional und bundesweit vermarktet. Dabei seien die touristischen Gastgeber dezidiert mit eingebunden worden, betont Achim Laub: „Wir haben alle Gastronomen in unserer Region gefragt, was sie gerne an kulinarischen Aktionen machen wollen, dabei sind diese sechs Angebote herausgekommen.“ Aber nicht nur die Gastronomiebetriebe machen mit, sondern auch deren Lieferanten, sagt Laub: „Wir haben auch die Produzentenseite mit einbezogen und listen in der Broschüre fast 100 Erzeuger auf.“

Denn, das ist Bedingung für alle, die sich bei diesem touristisch-gastronomischen Jahresprogramm beteiligen wollen: Alle Betriebe müssen Mitglied in der Regional-Vermarktungs-Initiative „Ebbes von hei“ oder dem Pendant in der Hunsrück-Region „SooNahe“ sein. Zu dieser Fokussierung auf regionale Erzeuger erklärt Peter Klein: „Wir wollen das Thema Regionale Produkte im kommenden Jahr massiv intensivieren, weil das bei Besuchern der Region, aber auch den Einheimischen, immer mehr gefragt ist.“ „Das soll“, ergänzt Achim Laub, „auch für die Produktionsbetriebe ein zusätzlicher Anreiz sein, mehr zu erzeugen“. Peter Klein ist überzeugt: „Wir kommen den Gastronomen mit diesem neuen Konzept entgegen, gerade auch, weil alles aus einer Hand koordiniert wird.“



Die zentrale Vermarktung der Themenwochen wird vom Wanderbüro Saar-Hunsrück-Steig übernommen. Neben der ausführlichen, 80-seitigen Infobroschüre, die in einer Start-Auflage von 50 000 Exemplaren erscheint, wird das neue Angebot auch auf der Internetseite des Fernwanderweges (www.saar-hunsrueck-steig.de/Kulinarik) sowie über soziale Medien wie Facebook beworben. Teilnehmende Betriebe hatten zudem die Wahl, ob sie sich an allen sechs oder nur an vier respektive zwei Aktionswochen beteiligen wollen.

Zu jeder der kulinarischen Aktionen enthält die Broschüre neben Informationen über die teilnehmenden Restaurants ein typisches Rezept, sowie zum jeweiligen Thema passende Veranstaltungen wie Workshops, geführte Wanderungen und Kulinarik-Events. Das Konzept wird aufgehen, davon sind die Verantwortlichen überzeugt. Dieter Ruck: „Ich freue mich auf dieses neue Angebot aus einem Guss, das wird die Wanderregion rund um den Saar-Hunsrück-Steig voranbringen.“

Weitere Informationen: Wanderbüro Saar-Hunsrück-Steig und Traumschleifen, Tel. (06872) 9018100, E-Mail info@saar-hunsrueck-steig.de sowie im Internet:

Mit regionaltypischen Produkten wie Wild will das Wanderbüro Saar-Hunsrück-Steig Besuchern die Region schmackhaft machen.
Mit regionaltypischen Produkten wie Wild will das Wanderbüro Saar-Hunsrück-Steig Besuchern die Region schmackhaft machen. FOTO: NICOLAS LARENTO - Fotolia / 3358874