1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Zwei Mal verunglückten junge Fahrradfahrer am 12. September in Wadern

Am Samstag : Kinder auf dem Fahrrad in zwei Unfälle verwickelt

Gleich zwei Unfälle, an denen fahrradfahrende Kinder beteiligt waren, registrierte die Polizeiinspektion Nordsaarland in Wadern am Samstag in ihrem Zuständigkeitsbereich. Dies gab die Polizei-Dienststelle am Sonntag bekannt.

Um 10.55 Uhr kam laut dieser Mitteilung ein Zehnjähriger aus einem Waderner Ortsteil in Oberlöstern mit seinem Fahrrad auf einer abschüssigen Strecke auf unbekannte Art und Weise zu Fall. Hierbei erlitt das Kind, das keinen Schutzhelm trug, schwere Verletzungen. Der Junge musste in ein Trierer Krankenhaus gebracht werden.

Der zweite Unfall geschah um 16.19 Uhr in der Ortsdurchfahrt von Wadern-Gehweiler. Hier war ein 13 Jahre alter Junge, ebenfalls aus einem Waderner Stadtteil, mit seinem Fahrrad in Richtung Wadrill unterwegs. In der Ortsmitte überholte ein 58-jähriger Motorradfahrer aus Eppelborn das Kind ganz auf der linken Fahrbahn bei gerader Wegstrecke. Plötzlich und unvermittelt zog das Kind dann nach Angaben der Polizei ebenfalls ganz nach links, offenbar um die Fahrbahnseite zu wechseln.

Bei dem daraus resultierenden Zusammenstoß kamen sowohl das Kind als auch der Motorradfahrer mit seiner 57-jährigen Ehefrau als Soziusfahrerin zu Fall. Die leicht verletzte Soziusfahrerin und das Kind wurden mit Krankenwägen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Der Motorradfahrer erlitt lediglich leichte Bein- und Fußverletzungen.