Zehn Jahre Trauzimmer Schloss Münchweiler

Hochzeit im historischen Barockzimmer : Trauzimmer im Schloss Münchweiler besteht seit zehn Jahren

Hochzeit im Schloss – der Traum vieler Paare. Vor zehn Jahren hat die Stadt Wadern im Schloss Münchweiler in einem der barocken Räume ein Trauzimmer eingerichtet. „Und das wird sehr gut angenommen, denn rund 600 Paare haben seit dieser Zeit hier in historischer Atmosphäre den Bund fürs Leben geschlossen.

Die Brautpaare kamen vorwiegend aus dem Saarland, aus Rheinland-Pfalz und dem benachbarten Ausland“, sagt Constantin von Hagke stolz.

Die Idee, ein Trauzimmer einzurichten, stieß bei der Familie von Hagke damals auf offene Ohren. Sie kam vom ehemaligen Ortsvorsteher und heutigen Bürgermeister Jochen Kuttler, Unterstützung für das Projekt gab der damalige Bürgermeister Fredi Dewald.

Nach der Herrichtung des Raumes durch die Familie von Hagke starteten im Oktober 2009 die ersten Trauungen. Vor vier Jahren wurde das Trauzimmer nach vorne in einen größeren Raum verlegt, mit Blick auf den nostalgischen Innenhof des Schlosses. Das Zimmer präsentiert sich fürstlich, ganz in Weiß, mit einem außergewöhnlichen Kronleuchter als Glanzstück. Der Platz ist ausreichend für eine größere Hochzeitsgesellschaft. Ein romantisches Ambiente mit Blumenschmuck und ausgewählter Dekoration zaubert eine Floristin.

„Viele Brautpaare nutzen auch gerne im Anschluss an die Trauung die Möglichkeit zum Empfang oder zur Feier in den Festräumen des Schlosses“, sagt Constantin von Hagke.

Seit 2007 betreibt er mit Mitarbeitern ein Café im früheren Teesalon seiner Urgroßtante, Baronin Olga von Zandt. In der gemütlichen Stube mit Original-Kachelofen gibt es hausgemachte Kuchen und Torten. Jedes Wochenende kann man diese in diesem Café genießen, im Sommer auf der Terrasse vor dem Schloss.

Im Jahr 2015 hat die Familie von Hagke mit der Restaurierung der Schlosskapelle begonnen. Seit 2016 kann die Kapelle nun für kirchliche Hochzeiten und Taufen genutzt werden. Ein Schmuckstück ist dabei der historische Barockaltar, der älter ist als das Schloss selbst und vollständig restauriert wurde.

Das Schloss ist über 260 Jahre alt und beherbergt bereits die achte Generation der Familie von Hagke. Das Alter des Gebäudes sieht man ihm dabei gar nicht an, schließlich wurde es ab dem Jahr 1997 mit Unterstützung von Bund, Land und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz grundsaniert.

Infos gibt es bei Familie von Hagke, Schloss Münchweiler, Wadern, Telefon (0 68 74) 18 68 20, Fax (0 68 74) 1 86 82 22, E-Mail: info@schloss-­muenchweiler.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung