Waderner helfen Menschen in Not

Der Humanitäre Initiativkreis der Pfarrei Allerheiligen Wadern hat erneut bedürftige Menschen in Georgien unterstützt. 250 verarmte Familien wurden mit Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln versorgt.

Wolldecken und jede Menge warme Stricksachen, die die Strickfrauen in Wadern und Löstertal gefertigt hatten, sind kürzlich mit Rollstühlen und Rollatoren von den Altenpflegeheimen Wadern und Hermeskeil nach Kutaisi in Georgien auf den Weg gebracht worden.

Die etwas verkürzte Reiseroute des Transporters führte über Bulgarien, Burgas, das Schwarze Meer zum georgischen Hafen Batumi. Gerhard und Karin Müller vom Humanitären Initiativkreis der Pfarrgemeinde Allerheiligen Wadern freuten sich sehr, erneut Menschen in Not helfen zu können. Seit einigen Jahren organisieren beide mit viel Herzblut diese Spendenaktion und übernehmen die Übergabe und Verteilung vor Ort.

Nun waren sie wieder in dem Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien unterwegs. Im Deutsch-Georgischen Zentrum Kutaisi wurde die organisatorische Arbeit geplant. Das städtische Sozialamt gibt seit Jahren Hinweise auf bedürftige Familie und welche Produkte sie erhalten.

So wurden diesmal wieder 250 Familien, die unterhalb der Armutsgrenze leben, mit Grundnahrungsmitteln, Hygiene- und Pflegemitteln, die vor Ort gekauft wurden, versorgt. Die Artikel wurden im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt, Shota Murgulia, übergeben. Dieser lobte das seit 13 Jahren bestehende humanitäre Engagement der Stadt Wadern und bedankte sich bei Familie Müller mit einer zweitägigen Fahrt nach Swanetien bis in den hohen Kaukasus. Rund 30, meist kinderreiche Familien in besonders schwierigen Verhältnissen sowie die Patenfamilien des Humanitären Initiativkreises wurden in ihren Wohnungen besucht und mit Spenden bedacht.

Inzwischen sind die Patenschaften auf 19 Familien angestiegen. Auch für die Beschaffung von Medikamenten wurde den Familien finanzielle Unterstützung zuteil.

Gerhard und Karin Müller geben das Dankeschön des Oberbürgermeisters von Kutaisi für die jahrelange Hilfsbereitschaft weiter an die vielen Spender aus Wadern und Umgebung. "Darüber hinaus bedanken wir uns auch für das Vertrauen, das uns bei dieser humanitären Aktion immer wieder entgegengebracht wird", sagt Gerhard Müller .

Info: Spendenkonto Humanitärer Initiativkreis der Pfarrgemeinde Allerheiligen Wadern : Gerhard Müller - Georgienhilfe, Kontonummer: 196064018, IBAN DE 59 5935 1040 0196064018.