Wadern: Waderner Schüler wurden zu Streitschlichtern ausgebildet

Gemeinsames Projekt der Schulen : Konflikte entschärfen mit dem Eisbergmodell und den vier Ohren

Waderner Schüler von der Graf-Anton-Gemeinschaftsschule und dem Hochwaldgymnasium wurden zu Streitschlichtern ausgebildet.

Eisbergmodell, Ich-Botschaften, die vier Ohren. Diese Begrifflichkeiten und noch viele weiteren Themen erarbeiteten und verinnerlichten die 20 Schüler vom Hochwald-Gymnasium (HWG) und von der Graf Anton Schule (GAS) in einer gemeinsamen Streitschlichter-Ausbildung. An zwei Freitagen wurden die Schüler in den Ganztagsräumen der GAS von Referentin Meike Jacobs vom Deutschen Jugendrotkreuz intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet. Dabei wurde sie unterstützt von der Schoolworkerin Ute Lessel und den Lehrern Ingrid Bierbrauer (GAS) sowie Adrian Harasimiuc (HWG), die in einer guten Zusammenarbeit auch in Zukunft für die Streitschlichter da sein werden. Diese werden nun nach absolvierter Ausbildung in einer AG weitere Erfahrungen sammeln, so dass sie beim Schlichten zukünftiger Streitfälle mit ihrer Expertise und dem nötigen Know-how zur Konfliktlösung beitragen können.

Hervorzuheben ist aus Sicht der beiden Schulen der reibungslose und harmonische Verlauf dieses gemeinsamen Kooperationsprojektes. Alle Teilnehmer waren demnach mit Begeisterung dabei und konnten sich zum Abschluss über die Übergabe ihrer Zertifikate sehr freuen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung