Wadern: Polizeiinspektion Nordsaarland warnt vor dreisten Taschendieben

Wadern : Polizeiinspektion Nordsaarland warnt vor dreisten Taschendieben

In Wadern sind wieder Taschendiebe unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, haben Unbekannte am Freitag in den Räumlichkeiten von Lidl einer 65-Jährigen den Geldbeutel entwendet. Dieser enthielt neben Geld auch Ausweisdokumente.

Die 65-Jährige war an der Fleischtheke einen Moment abgelenkt und hatte ihre Tasche, die am Einkaufswagen hing, kurze Zeit nicht im Blickfeld. Dies reichte aus, um aus der unverschlossenen Tasche den Geldbeutel zu entwenden. Hinweise auf den oder die Täter liegen nach Angaben der Polizei aktuell nicht vor.

Die Polizei gibt in diesem Zusammenhang einige Hinweise, damit dreiste Diebe nicht mehr zum Erfolg kommen. Die Beamten raten dazu, immer nur soviel Geld mitzunehmen, wie benötigt wird. Geld und Zahlkarten sowie Papiere und weitere Wertgegenstände sollen immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst nah am Körper getragen werden. Hilfreich können Brustbeutel oder spezielle Geldgürtel sein.

Sperrung von Kredit- und Girokarten im Diebstahlfall unter Tel. 11 61 16.

Mehr von Saarbrücker Zeitung