Wadern/Losheim: Wie Menschen durch Yoga zurück ins Leben gefunden haben

Doku über Yoga : Film zeigt, welche Wirkung Yoga haben kann

In der Reihe „Der Besondere Film“ zeigen die Kinos in Losheim und Wadern im November die französische Doku „Yoga – Die Kraft des Lebens“. Der Film des Fotoreporters Stéphane Haskell, der infolge einer Krankheit vom Rücken abwärts gelähmt ist, läuft am Sonntag, 3. November, um 17 Uhr und am Mittwoch, 6. November, um 20 Uhr in den Lichtspielen Wadern.

Eine Vorführung in den Lichtspielen Losheim gibt es am Dienstag, 5. November, um 20 Uhr.

Die Doku richtet ihren Blick auf wundersame Heilungsprozesse und außergewöhnliche Geschichten. Es geht um Menschen, die durch Yoga wieder zurück ins Leben gefunden haben. Der Film zeigt an Beispielen den positiven Effekt von Meditation und Achtsamkeit – unabhängig von Religionen und Kulturen.

Zum Hintergrund des Films: Mit 40 Jahren wird der Fotoreporter Stéphane Haskell von einer rasend schnell fortschreitenden Krankheit heimgesucht, in deren Folge er vom Rücken abwärts gelähmt ist. Während ihm die konservative Medizin eine lebenslange Behinderung prophezeit, eröffnet ihm Yoga einen Weg zur Heilung.

Nach diesem Erlebnis macht sich Haskell auf eine Weltreise und trifft yogapraktizierende Aids-Patienten in afrikanischen Gefängnissen und an Multipler Sklerose Erkrankte in Kalifornien, die durch Yoga wieder aktiv zum Leben gefunden haben. Eine berührende Reise, die vom Todestrakt in San Francisco in den größten afrikanischen Slum, zu Massai-Kriegern und einem Treffen mit dem großen Hindu-Meister B. K. S. Iyengar führt, der es mithilfe von Yoga schafft, alle Hindernisse zu überwinden.

www.lichtspiele-wadern.de

www.lichtspiele-losheim.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung