Wadern: Krimiautorin entführt bei Lesung in die Alpenrepublik

Isabella Archan zu Gast in Wadern : Krimiautorin entführt in die Alpenrepublik

Aus ihrem neuen Krimi „Die Alpen sehen und sterben“ liest die Autorin Isabella Archan am Samstag, 7. September, in den Waderner Lichtspielen. Beginn der kulinarischen Lesung ist um 19 Uhr, Einlass ist um 18.30 Uhr.

Ein kaltblütiger Mord im idyllischen Kufstein. Die einzige Zeugin ist Mitzi, eine naive junge Frau. Was sie zunächst aus der Bahn wirft, übt bald eine düstere Faszination auf sie aus, und sie kommt dem Täter immer näher. Kann die ehrgeizige Inspektorin Agnes Kirschnagel, die mit der Aufklärung des Falls betraut ist, ihr trauen? Je mehr Zeit vergeht, desto mehr Menschen sterben. Und der Killer findet immer größeren Gefallen an der „MörderMitzi“.

Wer bereits auf einer der zahlreichen Lesungen von Isabella Archan war, kennt die „MörderMitzi“: Seit Jahren muss sich die junge Frau lediglich mit der Zugabenummer in Archans Auftritten zufriedengeben – doch jetzt bekommt sie die große Krimibühne und wird zur Hauptfigur.

Als Schauspielerin und Autorin hat Isabella Archan ein Gespür für Dramaturgie und charismatische Protagonisten entwickelt. Heute lebt und arbeitet Archan freiberuflich in Köln. Hier begann auch ihre Laufbahn als (Krimi-)Autorin. Neben dem Schreiben ist die gebürtige Grazerin immer wieder im TV zu sehen, unter anderem im Kölner „Tatort“ und in der „Lindenstraße“.

Unter dem Sternenhimmel des Kinosaales erwartet die Besucher der Krimi-Lesung mit Musik von Reiner Kuttenberger (Saxophon/Klarinette) sowie einem abgestimmten Dreigang-Menü – kinofreundlich für die Hand – eine köstliche Reise in die Alpenrepublik.

Karten zum Preis von 22 Euro sind erhältlich bei der Bücherhütte Wadern, Telefon (0 68 71) 92 11 50, beim Kulturamt der Stadt Wadern, Telefon (0 68 71) 50 70, oder in den Waderner Lichtspielen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung