1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Vollsperrungen B 268 Bauarbeiten in Schmelz und Schattertriesch

Straßensperrung : B 268 wird bei und in Schmelz mehrere Wochen voll gesperrt

Wer aus dem Hochwaldraum in Richtung Lebach unterwegs ist, muss sich ab kommender Woche auf Behinderungen rund um Schmelz einstellen.

Das ist eine wichtige Information für Autofahrer aus dem Raum Wadern, Losheim oder Beckingen: Die B 268 in Richtung Lebach wird ab kommender Woche zwischen Schmelz und Schattertriesch sowie in der Ortsdurchfahrt Schmelz zeitweilig voll gesperrt. Dies gab der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) bekannt. Zur Begründung hieß es, dass ab 14. Juni die Fahrbahn der Bundesstraße zwischen Schmelz und Schattertriesch und in der Ortsdurchfahrt Schmelz erneuert werde. Die Arbeiten dauern nach Angaben des LfS bis voraussichtlich Ende August 2021. „Die Fahrbahn wird dazu in mehreren Abschnitten abgefräst und nachfolgend neu asphaltiert. Anschließend werden die Randbereiche der Fahrbahn erneuert, neue Markierungen aufgebracht und neue Schutzeinrichtungen montiert“, heißt es vom LfS.

Die Arbeiten erfolgen demnach in mehreren nacheinander folgenden Bauabschnitten. Für die Erledigung der jeweiligen Fräs- und Asphaltarbeiten sind aufgrund einer zu geringen Fahrbahnbreite Vollsperrungen notwendig.

Betroffen ist laut LfS zunächst ab dem 14. Juni der Straßenabschnitt der B 268 zwischen Schmelz und Schattertriesch. Dieser Bauabschnitt im Bereich Trierer Straße von Ortsende Schmelz bis Einmündung „Herrenkrippchen“ (Schattertriesch) ist unterteilt in zwei Bauphasen und wird voraussichtlich bis zum Anfang der Sommerferien fertiggestellt sein. Eine Umleitung erfolgt ab Schmelz über die L 334 und L 333 nach Limbach und ab dort über die L 145 zurück zur B 268 bei Schattertriesch. Die Umleitung der Gegenrichtung wird entsprechend umgekehrt ausgeschildert.

Ein weiterer Bauabschnitt umfasst die Ortsdurchfahrt Schmelz im Bereich Saarbrücker Straße, und zwar vom Kreisel „Am Erzweg“ (Gewerbegebiet) bis zur Einmündung Franz-Birringer-Straße. Der LfS ergänzt: „Dieser Abschnitt ist in sieben Bauphasen unterteilt, wodurch die Zufahrt zu allen anliegenden Straßen durchgängig gewährleistet wird.“ Die in der Ortsdurchfahrt anstehenden Fräs- und Asphaltarbeiten werden ebenfalls unter Vollsperrung in den Sommerferien, voraussichtlich ab dem 19. Juli, erledigt. Über die genauen Verkehrsregelungen bei diesen auf sieben Bauphasen unterteilten Arbeiten informiert der Landesbetrieb zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Baumaßnahme wurde im Vorfeld mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Sie hat Auswirkungen auf die Linienführung des Busverkehrs. Über die Verlegung von Haltestellen und die Änderung von Fahrtrouten informiert der Linienbetreiber.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Umleitungsschilder zu beachten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.