1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Unfall zwischen Nunkirchen und Bardenbach: vier Menschen verletzt

Vier Autos beteiligt : Mehrere Verletzte bei Unfall auf L 148

Zwei Autos sind am Donnerstagmorgen zwischen Nunkirchen und Bardenbach zusammengestoßen, in der Folge kam es zudem zu einem Auffahrunfall. Die Straße war bis gegen Mittag gesperrt.

Mehrere Menschen sind bei einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der L 148 zwischen Nunkirchen und Bardenbach verletzt worden. Zu dem schweren Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen kam es gegen 6.30 Uhr.

Wie die Polizei-Inspektion Nordsaarland mitteilt, war ein 27-Jähriger aus Wadern mit seinem Auto in Richtung Wadern unterwegs. Nach einer Rechtskurve geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte mit seinem Wagen frontal gegen das Auto einer 33-Jährigen aus Wadern, die in die andere Richtung fuhr.

Hierbei war die Wucht des Zusammenpralls so schwer, dass ein Fahrzeug in eine Böschung geschleudert wurde. Das zweite Auto schleuderte einige Meter entfernt in den Seitengraben und kam vor einem Baum zum Stillstand.

Sowohl der Mann als auch die Frau wurden in ihren Autos eingeklemmt. Rettungskräfte der Feuerwehr mussten die beiden Fahrzeuginsassen, aus ihren Fahrzeugen befreien. Der eine Beteiligte, der Fahrer eines BMW war so schwer eingeklemmt, dass mit der Rettungsschere das Dach abgetrennt werden musste, um eine schonende Rettung durchführen zu können. Mit dem Rettungshubschrauber wurden die beiden schwer verletzt in Kliniken gebracht, an den Autos entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden.

Direkt danach kam es zu einem weiteren Unfall. Wie die Polizei berichtet, hielt eine Autofahrerin, die aus Richtung Wadern kam, an, als sie den Unfall sah. Dies bemerkte ein Fahrer hinter ihr zu spät und fuhr auf das Auto der Frau auf. Beide Menschen wurden leicht verletzt mit Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht. Um die genaue Unfallursache rekonstruieren zu können, wurde ein Gutachter durch die Staatsanwaltschaft beauftragt. Die L 148 zwischen Nunkirchen und Bardenbach blieb in der Folge für mehrere Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu langen Staus.

Bei dem Unfall entstand Totalschaden. Foto: eb

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Nunkirchen, Bardenbach, Büschfeld, Losheim und Wadern. Das Deutsche Rote Kreuz mit vier Rettungswagen, mehrere Notärzte, der Hubschrauber Christoph 16 aus Saarbrücken und Christoph 66 aus Eßweiler/Westpfalz und die Polizei-Inspektion Nordsaarland mit mehreren Kommandos waren ebenfalls vor Ort.