| 20:28 Uhr

Ehrung
Über Jahrzehnte der Feuerwehr treu

Für langjährige Treue wurden Feuerwehrmänner mit Ehrenurkunden und Ehrenzeichen vom Bürgermeister Jochen Kuttler und Stadtwehrführer Markus Linnig geehrt. 
Für langjährige Treue wurden Feuerwehrmänner mit Ehrenurkunden und Ehrenzeichen vom Bürgermeister Jochen Kuttler und Stadtwehrführer Markus Linnig geehrt.  FOTO: Erich Brücker
Wadern. Die Stadt Wadern lud Brandschützer als Dank für ihr Engagement zu einem gemeinsamen Abend ins Bürgerhaus Krettnich ein.

Zu einem Dankeschön- und Ehrungsabend hatte die Stadt Wadern treue Feuerwehrkameraden ins Bürgerhaus Krettnich eingeladen. Diese wurden für ihr ehrenamtliches Engagement, für unzählige Stunden freiwilliger unentgeltlicher Arbeit zum Wohle der Mitbürger besonders ausgezeichnet.



Bürgermeister Jochen Kuttler, höchster Feuerwehrmann der Stadt, sowie Stadtwehrführer Markus Linnig und Raimund Hassler, zweiter Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, nutzten im Kreise aller Löschbezirksführer und weiterer Funktionsträger die Feierstunde, ihren Dank und Respekt den Feuerwehrkameraden gegenüber auszudrücken. „Es ist schon eine große Freude für uns, dass es noch so viele treue Kameraden gibt, denn es ist nicht selbstverständlich, sich in den Dienst dieses Ehrenamt zustellen“, lobte das Führungstrio.

Bürgermeister Jochen Kuttler verriet, dass es nicht immer leicht sei, viel Geld in die Hand zu nehmen, um eine gut ausgestattete Feuerwehr zu haben. Dennoch werde von Seiten der Verwaltung und des Stadtrates viel Wert auf eine möglichst ordnungsgemäße Ausstattung gemäß Bedarfsplan gelegt. Auch für die Ausbildung der Einsatzkräfte werde einiges getan.

Mit dem Bau des neuen Gerätehauses in Wadrill und der Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges mit Drehleiter und Rettungskorb sei man einen ordentlichen Schritt weiter gekommen.

„Es wurde einiges für uns getan“, bedankte sich Stadtwehrführer Linnig beim Verwaltungschef. Bis Mitte November mussten bereits 180 Einsätze gefahren werden. Hierbei waren die Löschbezirke 280 Mal gefordert. Die Anzahl der Feuerwehrleute konnte um sechs auf insgesamt 312 gesteigert werden. Kreisbrandinspekteur Siegbert Bauer überbrachte für den Landkreis die Anerkennung für die geleistete Arbeit. Den Glückwünschen schlossen sich die einzelnen Löschbezirksführer an.

Vom Kreisfeuerwehrverband ehrte Hassler die Kameraden Peter Franz (Lm, Lbz Löstertal) und Karl Heinz Gimmler (Olm, Lbz Morscholz) für 60-jährige Treue zur Feuerwehr, derweil wurde Berti Klesen (Bm, Lbz Büschfeld) für 40-jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet. Wegen Krankheit fehlte Kurt Lorscheter (Olm, Lbz Wadrill). Dessen Ehrung für 50-jährige Treue wird nachgeholt.

Stattliche sechs Jahrzehnte sind Karl Heinz Gimmler und Peter Franz (von links) in der Feuerwehr, Berti Klesen 40 Jahre. 
Stattliche sechs Jahrzehnte sind Karl Heinz Gimmler und Peter Franz (von links) in der Feuerwehr, Berti Klesen 40 Jahre.  FOTO: Erich Brücker