| 20:55 Uhr

Treue VdK-Mitglieder ausgezeichnet

Ehrungen beim VdK in Nunkirchen (von rechts): Josef Moos, Helmut Schuh, Uwe Oehm, Petra Mohm, Winfried Ewen, Agnes Schilz, Anke Rehlinger, Alfons Friedrich, Lutwin Scheuer. Foto: Ruth Wagner
Ehrungen beim VdK in Nunkirchen (von rechts): Josef Moos, Helmut Schuh, Uwe Oehm, Petra Mohm, Winfried Ewen, Agnes Schilz, Anke Rehlinger, Alfons Friedrich, Lutwin Scheuer. Foto: Ruth Wagner FOTO: Ruth Wagner
Nunkirchen. VdK-Ortsverband Nunkirchen hofft im nächsten Jahr auf das 200. Mitglied. Ruth Wagner

Mit der Einladung zur Mitgliederversammlung war unter anderem auch eine Vorstandsergänzungswahl verbunden. Für den verstorbenen Waldemar Marx, der das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und Kassenwartes innehatte, wurde Uwe Oehm als Nachfolger gewählt. In der Zwischenzeit führten Fritz Clemens und Josef Moos die Kassengeschäfte.


An der Versammlung nahmen der Ehrenvorsitzende Werner Lauer, der Kreisvorsitzende Lutwin Scheuer, der neue Kreisbeauftragte des VdK Alfons Friedrich sowie Ministerin Anke Rehlinger teil. Das Totengedenken galt fünf verstorbenen Mitgliedern.

Mit seinen Aktivitäten ist der 195 Mitglieder starke VdK-Ortsverband Nunkirchen gut aufgestellt. "Dennoch würde sich der Vorstand über weitere Anregungen zu Aktivitäten freuen und im nächsten Jahr auch gerne das 200. Mitglied begrüßen", bemerkte der Vorsitzender Josef Moos.



Der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden umfasste Vorstandssitzungen, Kreisvorstandssitzungen, Jahresausflug, Besuch des "Gläsernen Globus", Adventsfeier und Heringsessen. Außerdem fanden im VdK-Haus in Saarbrücken verschiedene Schulungen für Revisoren und Kassenwarte statt. Moos empfahl den Besuch der Seniorenmesse in Merzig.

Für 25 Jahre Treue zum VdK wurden mit Nadel, Urkunde und einem Geschenk Agnes Schilz und Winfried Ewen geehrt, für zehn Jahre Jürgen Michael May, Erna Schwindling, Petra Mohm, Helmut Schuh, Werner Schillo und Michael Lang. Die nicht anwesenden Jubilare werden später ausgezeichnet.

Anmeldungen zum Jahresausflug am Mittwoch, 17. Mai, nach Birgel und Maria Laach werden bis Sonntag, 14. Mai, unter der Telefonnummer (0 68 74) 63 31 oder (0 68 74) 62 69 entgegen genommen.