Tag der Ausbildung bei ThyssenKrupp in Lockweiler

Tag der Ausbildung bei ThyssenKrupp in Lockweiler

"Ausbildung, und dann?" ist das Motto des Ausbildungstages bei ThyssenKrupp System Engineering an diesem Samstag, 31. Oktober. In der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr öffnet das Unternehmen am Standort Lockweiler , Schlossstraße 22, seine Produktion und die Ausbildungswerkstatt für Interessenten der Metallberufe sowie der dualen Studiengänge in Kooperation mit der Dualen Hochschule in Karlsruhe.

In der Ausbildung werden fundierte Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt, um Maschinen zu bauen und zu montieren. Der Umgang mit Zerspanungsmaschinen gehört zur Selbstverständlichkeit, genauso wie der Umgang mit Robotern.

Doch wozu werden diese Kenntnisse benötigt? Hierzu erhalten die Besucher Informationen am "Tag der Ausbildung". Neben der Ausbildungswerkstatt werden auch die Arbeitsplätze, die im Anschluss an die Ausbildung besetzt werden, präsentiert. Am Standort Lockweiler sind rund 990 Personen beschäftigt. Das Einzugsgebiet reicht von der Hochwaldregion bis in die Eifel und die Westpfalz. Am Standort Lockweiler werden Engineering Dienstleistungen und Produkte für die automobile Wertschöpfungskette angeboten.

Im Unternehmen sind derzeit 76 Auszubildende beschäftigt, darunter 57 eigene und 19 Auszubildende in Verbundausbildung. Angeboten werden Ausbildungsplätze zum Werkzeug- oder Industriemechaniker, zum Technischen Produktdesigner und Studienplätze im Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen. Bewerbungsschluss ist der 13. November.

Weitere Informationen zur Ausbildung gibt es bei Heinz-Josef Lauer, Telefon (0 68 71) 60-11 14, E-Mail: heinz-josef.lauer

@thyssenkrupp.com

www.thyssenkrupp

-systemengineering.com