Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Stück spiegelt wider, wie junge Menschen mit Aids umgehen

Wadern. mtn

"Aids geht's los" - so lautet der Titel einer Inszenierung des Forumtheaters Thevo, das auf Bestreben des Gesundheitsamtes Merzig hin an der Graf-Anton-Schule Wadern gastierte. Die Aufführung führte nach Angaben der Schule in die Welt der Teenager und präsentierte ihren Umgang mit Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Das Stück versucht, die Verunsicherungen aufzugreifen, die dieses Thema in Beziehungen und bei sexuellen Kontakten mit sich bringt. Die Veranstaltung war als Mitmach-Theater inszeniert: Während die Schüler im ersten Teil Zuschauer waren, übernahmen sie im zweiten die Regie, gestalteten den Szenenablauf um und veränderten den Verlauf der Geschichte. Interaktiv klärte die Theaterproduktion über das Humane Immundefizienz-Virus, kurz HIV, auf und beschäftigte sich mit den Vorurteilen zwischen den Geschlechtern.