Steuerungsgruppe bereitet Pfarrei der Zukunft Wadern vor

Wadern : Die Pfarrei der Zukunft Wadern wird konkret

Informationen zur neuen Pfarrei in Wadern gibt es am Freitag, 14. Juni, bei einer Fahrt mit der Museumsbahn. Die Anmeldung läuft bis 4. Juni.

Eine Herausforderung und Chance zugleich. Das bedeutet die Errichtung der neuen Pfarrei der Zukunft Wadern für die Menschen in den katholischen Pfarreien im Hochwald.

Zum 1. Januar 2020 werden die bisherigen Pfarreiengemeinschaften Losheim, Wadern und Weiskirchen zu einer großen Pfarrei zusammengeführt. Dadurch werden Veränderungen und Neuerungen entstehen, jedoch wird auch viel Vertrautes und Liebgewonnenes bestehen bleiben. Die neue Pfarrei der Zukunft sieht es als ihre wichtige pastorale Aufgabe, sich den Herausforderungen der heutigen veränderten Gesellschaft zu stellen und die Bedürfnisse der Menschen im Blick zu haben.

In der neuen Pfarrei Wadern wird es auch weiterhin Taufen, Erstkommunion, Firmung, Trauungen und Beerdigungen geben, Kranke und Trauernde werden begleitet. Die Jugendarbeit in der Jugendkirche Mia, Vernetzungen mit der Caritas, den Kindertageseinrichtungen und den Familienzentren bleiben ebenso Bestandteil der Seelsorge. Viele lebendige Gruppen und Kreise, die bisher aktiv das Gemeindeleben mitgestaltet und ehrenamtlich getragen haben, wird es ebenso geben. Jedoch sind auch Raum und Unterstützung für neue Kontakte, Gruppen und Initiativen vorgesehen, in denen Menschen auf vielfältige Art und Weise ihren Glauben leben können.

Die Steuerungsgruppe, die aus elf Seelsorgerinnen und Seelsorgern sowie Ehrenamtlichen der drei Pfarreiengemeinschaften besteht, bereitet den Übergang bis zur Errichtung der Pfarrei fachlich und organisatorisch vor. Sie leitet im Vorfeld die notwendigen Schritte zur künftigen Pfarrei der Zukunft Wadern ein und gewährt als Ansprechpartnerin Unterstützung und Beratung.

Als ein besonderes Erlebnis im Hinblick auf das Projekt Pfarrei der Zukunft Wadern bietet das Team der Steuerungsgruppe am Freitag, 14. Juni, von 17 bis 19 Uhr eine Zugfahrt mit dreimaligem Umstieg mit der historischen Museumsbahn an. Unter dem Motto „Steig ein, gestalte mit – Mit Volldampf in die Pfarrei der Zukunft“ erhalten die Zuggäste bei dieser Fahrt Impulse zu Fragen in Bezug auf die neue Pfarrei. Interessierte sollten sich sogleich ihre Fahrkarten sichern. Der Zug startet an der Eisenbahnhalle Losheim. Im Anschluss an die Zugfahrt sind alle Fahrgäste von den „Zugbegleitern“ zu einem Fest der Begegnung und des Austauschs im Saalbau Losheim eingeladen.

Anmeldungen zur Zugfahrt sind möglich bis Dienstag, 4. Juni, an das Dekanatsbüro, Hauptstraße 65, 66709 Weiskirchen-Thailen, Telefon (0 68 71) 92 30 10, E-Mail: dekanat.losheim-
Wadern@bistum-trier.de.