| 20:21 Uhr

Sportlerehrung
Stadt Wadern ehrt am Dienstag ihre Sportler

Wadrill. Am Dienstag, 12. Dezember, findet ab 19 Uhr in der Wadrilltalhalle in Wadrill die traditionelle Sportlerehrung der Stadt Wadern statt. Die Palette der vertretenen Sportarten ist breit. Die Preisträger kommen aus den Bereichen Fußball, Fechten, Golf, Volleyball, Schießsport, Schautanzen, Kampfsport, Tennis und Motorsport. Dennoch regiert vor allem König Fußball. Sage und schreibe acht Mannschaften von fünf Vereinen im Stadtgebiet räumten Meistertitel ab.

Mit einem deutschem Meistertitel und zahlreichen vorderen Platzierungen bei deutschen Meisterschaften können die Mitglieder des Fechterrings Hochwald aufwarten. Egon Marmit vom Schützenverein Wilhelm Tell Reidelbach wurde sogar Europameister. Die Burgschützen aus Büschfeld können sich mit Bianca Speicher über eine Viertplatzierte bei den Europameisterschaften und zugleich deutsche Meisterin freuen. Schautänzer, Golfer, Kampfsportler, Volleyballer und Tennisspieler waren auf Landesebene erfolgreich.



Für Aktion auf der Bühne sorgt die Jugend der Schautanzgruppe WaKaBa der KG 1897 Wadern. Musikalisch darf man sich mit Petra Williams und Marius Wiesen auf Lieder aus Rock- und Pop auf Saarländisch freuen. Petra Williams, die zur Zeit mit ihrem CD-Projekt „Johrelang“ Furore macht, ist eine saarländische Sängerin, die bereits durch Amerika tourte, an der Los-Angeles-Music Academy zu Gast war und danach jahrelang Berlin ihr zu Hause nannte. Jetzt besinnt sie sich auf ihre Wurzeln und singt auf Saarländisch. Der Titelsong „Immer widda hemm“ wurde auf Facebook bereits weit über 100 000 Mal angeklickt und mehr als 1000 Mal geteilt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.