1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Schüler der Grundschule Lockweiler unterstützen Kinder in Not

Lockweiler : Hilfe aus Lockweiler für Kinder in Peru

Grundschüler sammeln mit selbst gebasteltem Osterschmuck mehr als 1600 Euro an Spenden für die Peruhilfe Nonnweiler.

Wochenlang haben sie im Kunstunterricht gemalt, ausgeschnitten und gewerkelt: Entstanden sind fantasievolle, putzige Osterdekorationen. Die haben die Schüler der Grundschule Lockweiler bei Verwandten, Freunden und Nachbarn verkauft – für einen guten Zweck. Die 1638,56 Euro erhielt die Aktion Peruhilfe. Der Vorsitzende der Aktion, Werner Jung, hat in allen Klassen Vorträge gehalten, um den Schülern vom Leben der Menschen in dem südamerikanischen Staat zu erzählen, das Schicksal der armen Kinder zu schildern und die  Hilfsprojekte, die von der Peruhilfe mitfinanziert werden, vorzustellen. Die Berichte animierten die Kinder, sich für die Aktion zu engagieren, um die Not vieler Gleichaltriger zu lindern.

„Bei dieser Aktion haben sich – wie in der Vergangenheit – alle Kinder beteiligt, die Resonanz war wiederum ganz toll“, sagte Schulleiter Thomas Serwe. Bei seinem Besuch erhielt Jung die gesammelten Spenden. „Ihr habt ja mal wieder toll gebastelt und noch toller diese Dekos an Eltern, Großeltern und Bekannte gebracht“, lobte er und dankte für die schönen Arbeiten. Auch Schulleiter Serwe machte seinen Schülern ein dickes Kompliment für ihre Aktion. Zuvor hatte Jung den Schülern die Erlebnisse von seinem jüngsten Besuch in Peru berichtet und ihnen erläutert, wie das Geld aus Lockweiler verwendet wurde. „Viele Kinder und Jugendliche erhalten in den Schulen von Pallpata ein Schulfrühstück oder Mittagessen, andere werden mit Büchern und Lernmaterialien versorgt. Wiederum andere werden mit Bussen zur Schule gebracht, denn der Weg ist lange nicht so kurz wie von Wadern bis Lockweiler. Für Kindergartenkinder wird Spielzeug angeschafft.“ Er versicherte, dass das ganze Geld unmittelbar bei Pater Luciano Ibba ankomme. Er werde bald wieder nach Peru fliegen, um sich über die Projekte, die sein Verein mitfinanziere, zu informieren. Auch wolle er den Kindern berichten, dass es in Lockweiler viele Gleichaltrige gebe, die mit ihren Bastelarbeiten mithelfen, dass die Mädchen und Jungen auf dem südamerikanischen Erdteil ein besseres Leben haben.