| 19:12 Uhr

Schlag auf Schlag Meistertitel

Die meisterlichen Tennis-Asse der SG Löstertal/Nonnweiler. Foto: Brücker
Die meisterlichen Tennis-Asse der SG Löstertal/Nonnweiler. Foto: Brücker FOTO: Brücker
Löstertal. Es ist eine beeindruckende Bilanz: Gleich acht Meistertitel haben die Tennisspieler der SG Löstertal/Nonnweiler und der SG Löstertal/Morscholz in der abgelaufenen Saison eingefahren. Vor allem die Herren 60 machten es spannend. Erich Brücker

Mehr als 80 Jugendliche, Aktive und Senioren fanden sich zum Saisonabschluss bei strahlendem Wetter auf der Anlage des Tennisclubs Löstertal ein. In der vergangenen Saison gingen insgesamt 22 Mannschaften in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Nonnweiler an den Start. Darüber hinaus gab es noch eine Spielgemeinschaft bei den Damen 50 mit dem TC Morscholz. Gleich acht Meisterschaften konnten gefeiert werden, davon vier im Jugendbereich und vier bei den Senioren . "Das ist Ausdruck unserer erfolgreichen Vereinsarbeit und -politik", stellten die Vorsitzenden Jochen Lauer (Nonnweiler) und Josef Trampert (Löstertal ) dem Trainerstab ein gutes Zeugnis aus.



Lauer präsentierte die Meistermannschaften, Clubmeister und Turniersieger im Jugendbereich und überreichte Preise und Pokale. Diese gab es für die Kleinfeldmannschaft in der A-Klasse mit Franceska Schäfer, Nele Faber, Lia Faber, Leon Götten, Helena Großmann und Jacob Eiden, aber auch für die Bambini in der A-Klasse mit Fin Birtel, Misha Wilhelm, Simon Meyer, Daniel Wehle, Bastian Eiden, Aline Bach, Nele Klauck und Joel Schneider. Zu Meisterehren in der A-Klasse kamen zudem die Juniorinnen der U15 mit Michelle Leidinger, Michaela Göhl, Lara-Marie Frisch, Katharina Frank und Jana Schwarz. Die Juniorinnen der U18 schafften sogar in der Verbandsliga die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die höchste saarländische Klasse, die Saarlandliga. Hier schlugen Celina Lauer, Luisa Hahn, Jennifer Schnur, Jennifer Heldt und Lea Hammenstede für die SG auf.

Ebenso wie die weibliche U18 sicherten sich auch die Damen 40 ungeschlagen die Verbandsliga-Meisterschaft. Die Punkte dafür holten Nicole Nickels-Simon, Heike Rittinghaus, Andrea Gillenberg, Elke Simon, Kerstin Weber, Uschi Grötecke, Sabine Latz, Silvia Schneider und Gertrud Meyer.

Die Damen 50 der SG Löstertal /Morscholz (mit Heike Rittinghaus, Andrea Gillenberg, Wilma Nickels, Steffi Trampert, Uschi Grötecke, Sabine Latz, Cäcilia Müller, Silvia Schneider, Alma Schonk und Katja Schneider) setzten sich eine Klasse darunter in der Landesliga durch.

Krimi bei den Herren 60

Den Erfolgen der Frauen wollten die Männer natürlich in nichts nachstehen: Die Herren 40 mit Uwe Fellinger, Wolfgang Schwarz, Dirk Thomas, Frank Brücker, Uli Lauer, Werner Simon und Frank Schneider wurden souverän Meister der A-Klasse , während die Herren 60 die Meisterschaft in der Landesliga in einem dramatischen Finale punktgleich mit dem TC Primstal nur aufgrund der besseren Einzelergebnisse für sich entschieden. Umso mehr freuten sich Alois Laux, Hubert Meyer, Erhard Schneider, Manfred Schunk, Johannes Simon, Josef Trampert, Manfred Müller, Erich Gross, Toni Laux und Manfred Knapp.