Schülerwettbewerb: Riesiger Fußballschuh wird zum Kunstwerk

Schülerwettbewerb : Riesiger Fußballschuh wird zum Kunstwerk

„Schu(h/l)e im WM-Fieber“ lautete ein Kooperationsprojekt des Hochwald-Gymnasiums mit dem Haco-Einkaufszentrum im Fachbereich Bildende Kunst unter Leitung von Kunst-Lehrerin Nadine Thome. Beteiligt waren die Kunstlehrerinnen Andrea Conrad, Katrin Gramlich und Karin Warken, so dass der Wettbewerb nahezu allen Schülern des Gymnasiums offenstand.

Thema des Projektes: ein Design passend zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland für den großen Fiberglas-Fußballschuh zu erstellen. Ähnlich gelagert war die erfolgreiche Gestaltung vor vier Jahren, als es um die Bemalung des Fußballschuhs für die Weltmeisterschaft in Brasilien ging. Mit diesem Projekt hatte eine erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit mit dem Geschäftshaus begonnen.

Rund 50 Jungen und Mädchen beteiligten sich am Projekt. Zunächst stellten die Schüler ihre Ideen auf Skizzen dar, um sie später auf Gipsmodelle farblich umzusetzen. „Mit viel Elan, großem Engagement und einer großen Vielfalt an Ideen machten sie sich die Arbeit“, bescheinigte die Lehrerin Thome.

Die vielen eingereichten Schülerarbeiten wurden im Gymnasium präsentiert und einer Jury vorgelegt. Der beste Entwurf kam letztlich von Sophie Schwinn aus der Klassenstufe 11. Er wurde dann unter ihrer tatkräftigen Mitwirkung durch die Schüler des Grundkurses Bildende Kunst auf den großen Fußballschuh neben dem Haco-Sporthaus übertragen.

Die weiteren Plätze belegten Lea Graf und Johanna Meyer (beide Klasse 10). Alle Sieger und die weiteren teilnehmenden Schüler wurden zu einer Siegerehrung ins Haco-Center eingeladen und mit Einkaufsgutscheinen belohnt.

Sämtliche Entwürfe und Objekte der Schüler sind im Foyer des Einkaufszentrums ausgestellt. Den Besuchern bieten sich wohl bis zum Ende der WM Einblicke in die künstlerische Arbeit der Gymnasialschüler, die Ideenreichtum und künstlerisches Talent widerspiegelt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung