1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Reggae und Punk gegen den Winterblues

Reggae und Punk gegen den Winterblues

Dennis Lenz, Vorsitzender des Jugendclubs Wadern, freute sich: Die erste Ska Folk Punk Night begeisterte die Zuhörer. Ein gelunger Auftakt, dem noch weitere Veranstaltungen folgen sollen.

Einen vollen Erfolg vermelden die Gastgeber von der ersten Ska Folk Punk Night im Jugendclub Wadern . So kalt, wie es draußen war, so kuschelig warm wurde es drinnen, als sich zuckersüße Punkmelodien mit irischer Drinking Music und sommerlichen Ska- und Reggaeklängen vermischten. Der Singer-Songwriter Ben Friday aus Lebach eröffnete das Konzert und verzauberte zu Beginn die Besucher mit seinen melodiösen Eigenkomposition und bekannten Punkrockhymnen.

Danach schmetterten die Deutschpunker von Captain Risiko ihre Gassenhauer dem Publikum um die Ohren. Als nächstes enterten die Feelgood McLouds die Bühne. Dass dies ihr erster Auftritt war, ließen die Jungs sich nicht anmerken und verwandelten mit ihren Mitsinghymnen den Jugendclub kurzzeitig in einen Irish Pub. Zum guten Schluss waren die Skaveteranen vom Ska-Einsatz-Kommando an der Reihe. Als es aus dem Boxen dröhnte "Let's dance", brach auch bei dem letzten Zuschauer das Eis und es wurde euphorisch zu den sommerlichen Skarhythmen getanzt. Die Zuschauer waren begeistert und so zog Dennis Lenz, Vorsitzender des Jugendclubs Wadern , sein Fazit: "Es ist schön zu sehen, dass auch solche Veranstaltungen in Wadern funktionieren können. Ich denke, darauf können wir aufbauen, so dass weitere Konzerte folgen werden." Steffanie Müller (17 Jahre) aus Noswendel kommentierte die Party: "Geile Preise, geile Bands, geiler Abend. Da wir wollen wir hoffen, dass die nächste Ska Folk Punk Night nicht lange auf sich warten lässt."