| 20:19 Uhr

hilflos
Rätselhafter Zwischenfall am Freibad in Wadern

Wadern. ( Wurde die hilflose Lage eines Mannes ausgenutzt, oder wurde er überfallen? Nach einem ungewöhnlichen Einsatz in der Nacht zum Samstag steht die Polizei-Inspektion Nordsaarland vor einem Rätsel. Deshalb sucht sie Zeugen. Kurz nach zwei Uhr  war die Besatzung eines Streifenwagens in die Nähe des Waderner Feuerwehrgerätehauses gerufen worden. Dort wurde ein 42-jähriger Mann von dem Team eines Rettungswagens erstversorgt. Der Tourist aus dem Alllgäu gab an, dass er sich nach dem Besuch einer Veranstaltung in Wadern zu Fuß auf dem Weg in sein Hotel befand. In Höhe des Freibades Wadern sei er bewusstlos zusammengebrochen. Ob er einen Schwächeanfall erlitt oder angegriffen wurde, konnte er nicht sagen. Nachdem er das Bewusstsein wieder erlangt habe, habe er den Notruf abgesetzt. Er klagte über starke Kopfschmerzen und stellte fest, dass sein komplettes Bargeld und seine Kreditkarte fehlten, teilte die Waderner Polizei weiter mit. Der Ablauf des Geschehens konnte laut Polizei bis  jetzt noch nicht geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei-Inspektion Nordsaarland bittet um Hinweise, Tel. (0 68 71) 9 00 10.