Programm beim Musiksommer Wadern: Alive, Cuban Affairs, Honey Creek, Mofas in Flames

Wadern : Rock und mehr beim Marktsommer

An diesem Samstag, 1. Juni, startet in Wadern die Konzertsaison unter freiem Himmel. Zum Auftakt spielt Honey Creek.

Der Waderner Marktsommer bietet von Juni bis August Musik für jeden Geschmack auf dem Marktplatz. Los geht es am Samstag, 1. Juni, 20 Uhr, mit der Blues-Band Honey Creek. Die Band mit ihrem kalifornischen Sänger James Boyle will die Zuhörer mit in die Welt der Geschichten um Tod, Teufel, Frauen und das Leben mitnehmen. Im Januar 2017 war ihre CD „Devil’s Lullaby“ auf Platz zwei in den internationalen Blues-Downloadcharts, gleich nach den Rolling Stones.

Rockig geht es weiter mit Alive am darauffolgenden Samstag, 8. Juni, 20 Uhr. Auf dem Programm steht dann Rock der alten Schule, gepaart mit aktuellen Krachern und eigenen Kompositionen. Die Band um Sänger Martin Herrmann will sich bewusst, insbesondere durch die Songauswahl, von anderen Bands abheben.

Alive spielt beim Waderner Marktsommer. Foto: Band/Stephan Langerwisch/Stephan Langerwisch

Handgemachte Live-Musik gibt es mit MEP Live am Samstag, 22. Juni, 20 Uhr. In origineller Besetzung (Gitarre, Gitarre/Bass und Cajon) spielt dieses Trio Klassiker aus allen Musikrichtungen. Die drei Musiker mit langjährigen Erfahrungen in verschiedenen Bands und Projekten bieten Live-Musik auf zehn Saiten und Percussion, gepaart mit mehrstimmigem Gesang.

Eine Musikreise um die Welt mit Mofas in Flames steht am Samstag, 20. Juli, 20 Uhr, an. Es begann 2014, beim Mofarennen in Wahlen: Michael Dörr fuhr Mofarennen, Sonja Hewer sang am Abend davor auf der Bühne. Wie es dazu kam, dass die beiden nun nicht nur auf der Bühne zusammen sind, kann man einem der Songs entnehmen, den die beiden beim Waderner Marktsommer präsentieren werden. So wird „Midsummernight’s Dream“ als eine der eigenen Kompositionen neben Coversongs von Kansas, Neil Young, Melissa Etheridge, Alanis Morissette, bis hin zu Green Day, BAP, Lady Gaga und Iron Maiden zu hören sein.

Beim Waderner Marktsommer lassen sich entspannte Sommerabende verbringen. Foto: Petra Lauk

„Bühne frei für junge Musiker“ heißt es am Sonntag, 18. August, 16.30 Uhr, mit dem Jugendorchester Hochwald (JOH). Gegründet im Jahr 2010 als Zusammenschluss der damaligen Jugendorchester der Musikvereine Steinberg und Morscholz, wird das JOH zuruzeit von sieben Musikvereinen unterstützt (Bardenbach, Konfeld, Lockweiler, Morscholz, Steinberg, Wadrill, Weiskirchen). Im Jugendorchester spielen rund 20 junge Musikerinnen und Musiker moderne Literatur aus Blas- und Popmusik der Schwierigkeitsstufe 1,5 bis 3. Neben Auftritten in der Stadt Wadern und der Gemeinde Weiskirchen nimmt das JOH auch an Probewochenenden und Events teil. Dirigent ist seit der Gründung Markus Willems.

Cuban Affairs entführen am Samstag, 31. August, 20 Uhr, in die Karibik. Die Musik Kubas ist eine Synthese aus europäischen Musikstielen einerseits und westafrikanischen Rhythmen der nach Kuba verschleppten Sklaven andererseits. Dieser Musik haben sich die Musiker von Cuban Affairs verschrieben. Die kubanische Pianistin Dalia Prada Noa, Percussionist Benno Trapp und Bassist Hans-Werner Spreizer spielen kubanische und südamerikanische Musik in der Besetzung Gesang, Piano, Bass und Percussion.

Sonja Hewer und Michael Dörr von Mofas in Flames sind musikalisch und privat ein Paar. Foto: Petra lauk / Stadt/Petra Lauk / Stadt

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte im Dompropst statt. Veranstaltet werden die „freien Konzerte unter freiem Himmel“ vom Kulturamt der Stadt Wadern mit Unterstützung der Marktwirte (Ratskeller, Dompropst und Treff am Markt).