| 21:15 Uhr

Premium-Wanderwege entdecken

Das Gästejournal gibt viele Freizeit-Tipps. Foto: SZ
Das Gästejournal gibt viele Freizeit-Tipps. Foto: SZ
Merzig. Große Schwerpunktthemen werden auch in diesem Jahr ebenso präsentiert wie kleine Geheimtipps. Das Gästejournal erscheint 2009 bereits im 14. Jahrgang und ist damit die traditionsreichste, aber auch die nach wie vor wichtigste Publikation der Dreiländereck-Touristik. Viele Themen finden sich Jahr für Jahr wiederkehrend, allerdings mit immer neuem Schwerpunkt

Merzig. Große Schwerpunktthemen werden auch in diesem Jahr ebenso präsentiert wie kleine Geheimtipps. Das Gästejournal erscheint 2009 bereits im 14. Jahrgang und ist damit die traditionsreichste, aber auch die nach wie vor wichtigste Publikation der Dreiländereck-Touristik. Viele Themen finden sich Jahr für Jahr wiederkehrend, allerdings mit immer neuem Schwerpunkt. So wird beim Thema "Premium-Wandern" im aktuellen Heft der Saar-Hunrück-Steig als neues Top-Wanderprodukt im Landkreis besonders hervorgehoben. Im Kapitel "Im Westen jede Menge Neues" wird dieser Fernwanderweg in zwölf Etappen ausführlich dargestellt. Mehr als ein Traum Aber auch die Premium-Rundwanderwege der Region erfahren im Kapitel "Mehr als ein Traum" eine umfangreiche Präsentation. Das Radfahren wird unter der Überschrift "Radeln mit Genuss" ebenso vorgestellt wie der Wassertourismus im Kapitel "Quellen des Wohlbefindens". Jedes Jahr stellt das Gästejournal auch wechselnde Themen ausführlich dar. So steht im aktuellen Heft die neue Küche in der Römischen Villa Borg im Kapitel "Antike Kochshow" im Mittelpunkt. Die Erlebniswelten von Villeroy & Boch finden im Kapitel "Schatzkiste" eine detaillierte Darstellung. Unter der Überschrift "Schaufenster der Natur" wird der Beckinger Wolferskopf beschrieben. Und "Kleider machen Leute" informiert über Erlebnisführungen auf den Burgen Dagstuhl, Montclair und Malbrouck. Die "Gärten ohne Grenzen" blühen im Kapitel "Grüne Welle und durch das Kapitel "Pendler-Pauschale" dampft die Losheimer Museumseisenbahn. In der Rubrik "Aperitif" finden sich Informationen zur neuen Keltenausstellung in Weiskirchen, zur Bietzener Heilquelle und dem Bad in Merzig oder zu den zahlreichen Festen in der Region. Die Rubrik "Entdecken und Erleben" schließlich präsentiert die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick. Sehr zufrieden mit dem neuen Heft zeigen sich auch in diesem Jahr die Herausgeber. "Das Gästejournal 2009 mit seiner gemeinsamen Finanzierung durch öffentliche Hand und Privatwirtschaft ist ein Musterbeispiel für Public Private Partnership", lobt Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich besonders das Engagement der touristischen Leistungsträger beim Zustandekommen des Magazins. "Die Vielfalt der touristischen Themen in der Region wird animierend und anspruchsvoll präsentiert, für alle Zielgruppen ist etwas dabei" freut sich Peter Klein, Geschäftsführer der Dreiländereck Touristik, über die Qualität des neuen Gästejournals. Und Herausgeber Harald Hartusch vom M+H-Verlag in Saarbrücken bilanziert: "Auch im 14. Jahr hat das Gästejournal nichts von seinem Wert verloren".Information für GästeDas Gästejournal wird sowohl in der Außenwerbung als auch zur Information des Gastes vor Ort eingesetzt. Es erscheint als Gemeinschaftsprojekt der Dreiländereck-Touristik, der sieben Städte und Gemeinden des Landkreises Merzig-Wadern und der regionalen Tourismuswirtschaft seit nunmehr 14 Jahren. Es ist das Flaggschiff der Informationsmaterialien des Landkreises, der darüber hinaus noch Image-Broschüre, Gastgeberverzeichnis und Informationsmaterialien zu verschiedenen touristischen Themen wie "Wandern", "Sehenswertes" oder "Viezstraße" herausgibt. Das Gästejournal erscheint in einer Auflage von 17 000 Exemplaren und ist ab sofort kostenlos bei der Dreiländereck Touristik GmbH, bei allen touristischen Informationsstellen im Landkreis sowie bei der Tourismus Zentrale Saarland erhältlich. redwww.merzig-wadern-online.de