1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Enkeltrick: Polizei Wadern warnt vor betrügerischen Anrufen

Enkeltrick : Polizei Wadern warnt vor betrügerischen Anrufen

Wie die Polizeiinspektion Nordsaarland mitteilt, treten im Saarland aktuell vermehrt betrügerische Anrufe bei älteren Menschen auf. Der letzte Betrugsversuch wurde nach Angaben der Polizei gestern registriert.

Hier rief eine unbekannte Frau bei einer 84-Jährigen in Weiskirchen-Thailen an, gab sich als ihre Nichte aus und verlangte einen höheren Geldbetrag zur Finanzierung eines Immobilienkaufs. Die angerufene Frau ließ sich darauf nicht ein und beendete das Gespräch.

Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche: Meist beginnt das Telefonat mit diesen oder ähnlichen Worten: „Rate mal, wer hier spricht“. Die Täter nutzen regelmäßig die Aufregung und die Hilfsbereitschaft, insbesondere älterer Mitmenschen, brutal aus. Stets wird zeitliche Dringlichkeit vorgegaukelt. Die Betrüger geben vorwiegend an, dass ein Angehöriger erkrankt ist und operiert werden muss, dass eine Notlage vorläge und hierzu Geld dringend benötigt werde, dass sich derjenige im Ausland aufhalte und in Geldnöten steckt oder aber günstig ein Auto kaufen könne, jedoch fehle hierzu ein gewisser Geldbetrag.

Die Polizei warnt vor dem Auftreten der Betrüger und rät folgendes:
1. Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen.
2. Sagen Sie am Telefon, dass Sie erst mit einem anderen Verwandten darüber sprechen wollen und legen Sie den Hörer auf.
3. Bleiben Sie skeptisch gegenüber Fremden.
4. Geben Sie in einem Telefonat keine persönlichen familiären Details oder finanzielle Verhältnisse preis.
5. Übergeben Sie niemals fremden Personen Geld !
6. Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle oder wählen Sie die Notrufnummer 110.