1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Polizei Wadern registriert mehrere Straftaten mit Kennzeichen

Beamte aus Wadern auf Trab : Polizei stellt falsche Nummernschilder im Hochwald sicher

Gleich vier Fälle von gefälschten Kennzeichen hat die Polizeiinspektion Nordsaarland (PI) mit Sitz in Wadern am frühen Freitagmorgen registriert. Das teilen die Beamten mit. Zunächst habe eine Streife gegen 2.43 Uhr in Thailen ein Auto kontrolliert, an dem vorne und am Heck unterschiedliche Nummernschilder angebracht waren.

Die Überprüfung hat laut Polizeiangaben ergeben, dass auf keines der beiden Kennzeichen aktuell ein Fahrzeug zugelassen ist. Gegen 3.43 Uhr sei den Beamten in Losheim ein Motorrad aufgefallen, auf dessen Kennzeichen ebenfalls kein Fahrzeug zugelassen sei.

Gegen 4.10 Uhr sei dann in Wadern ein Roller kontrolliert worden, an dem ein grünes Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2019 angebracht war. Um vorzutäuschen, dass das Kennzeichen im aktuellen Jahr Gültigkeit besitzt, wurde es nach dem Bericht der Polizisten mit der für 2020 vorgesehenen schwarzen Farbe übermalt. Gegen 4.36 Uhr schließlich habe dieselbe Streife in Lockweiler die an einem verdächtigen Wagen angebrachten amtlichen Kennzeichen überprüft. Es habe sich herausgestellt, dass diese Kennzeichen wegen Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben waren.

In allen vier Fällen wurden laut Polizeibericht unter anderem Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt. Im Rahmen der Folgeermittlungen zu der Straftat in Lockweiler sei außerdem ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegen den Beschuldigten festgestellt und zur Anzeige gebracht worden.