Polizei erwischt erneut 37-Jährige in Lockweiler ohne Fahrerlaubnis

Lockweiler : Erneut ohne Führerschein unterwegs

Polizei Wadern greift 37-Jährige unter Drogeneinfluss auf: Sie muss mit vielen Strafverfahren rechnen.

Zum wiederholten Mal hat die Besatzung eines Streifenwagens eine 37-Jährige ohne Führerschein am Steuer eines Autos erwischt. Das hat die Polizei-Inspektion Nordsaarland mitgeteilt.

 Am Freitagmorgen kurz nach 8 Uhr war die Frau aus einem Waderner Stadteil der Besatzung einer Funkstreifen aufgefallen. Sie erkannte die Frau als Fahrerin eines Pkw, an dem luxemburgische Kennzeichen angebracht waren, die nicht zu dem geführten Pkw gehörten. Die 37-Jährige stand laut Polizei offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Sie versuchte noch, vermutliches Amphetamin vor den kontrollierenden Polizeibeamten zu verstecken. Die Polizisten beschlagnahmten das Auto der Frau am Kontrollort, der Hauptdurchgangsstraße von Lockweiler. Ein Abschleppwagen transportierte den Wagen zur Verwahrstelle. Nach der Entnahme einer Blutprobe wegen des Verdachts der drogenmäßigen Beeinflussung wurde die Frau entlassen. Wie sie in den Besitz der luxemburgischen Kennzeichen kam, ist noch nicht ermittelt.

Jetzt muss sich die 37-Jährige laut Polizei auf einiges gefasst machen. Gegen die Fahrerin wurden unter anderem Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wegen Kennzeichenmissbrauch sowie wegen Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz, die Abgabenordnung, das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet. Hinzu kommt noch der Tatvorwurf des Fahrens unter Drogeneinfluss, teilte die Polizei-Inspektion mit Sitz in Wadern mit mit.

Mehr von Saarbrücker Zeitung