„PolenMobil“ macht Station am HWG

Wadern · Projekt weckt bei Zehntklässlern des Waderner Gymnasiums Neugierde auf Polen und seine Geschichte.

 Die Schüler waren von dem vierstündigen Projekt begeistert. Foto: Sabine Alff

Die Schüler waren von dem vierstündigen Projekt begeistert. Foto: Sabine Alff

Foto: Sabine Alff

(red) In einem vierstündigen Projekt, das Carolina Ott vom Poleninstitut in Darmstadt durchführte, lernten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10, die im Juni im Rahmen eines Schüleraustausches in Begleitung ihrer Lehrerinnen Sabine Alff und Katrin Gramlich nach Polen reisen werden, unser Nachbarland im Osten aus verschiedenen Blickwinkeln kennen.

Die Jugendlichen waren begeistert von der interessanten und abwechslungsreichen Darbietung der Inhalte aus den Bereichen Landeskunde, Politik und Geschichte, Gesellschaft und Kultur. Neben einer Präsentation kamen ein Quiz, Spiele, eine begehbare Landkarte und Sprachanimationen mit einer polnischen Muttersprachlerin zum Einsatz.

So machten sich die Schüler zum Beispiel mithilfe der begehbaren Landkarte mit der geographischen Lage Polens, seiner Grenzen sowie wichtiger Städte und Flüsse vertraut. Sie lernten einige berühmte Polen kennen, waren erstaunt, dass Polen für 123 Jahre von der politischen Landkarte Europas verschwunden war, dass auf die Zeit die enge Verbundenheit der Polen mit der katholischen Kirche zurückgeht und Polen damals vor allem auch in Literatur und Kultur weiterlebte.

Die Schüler hörten zum ersten Mal von der Gewerkschaft Solidarität und ihrer Rolle beim Sturz des kommunistischen Systems sowie dem Wandel, den Polen seit 1989 durchmacht. Es gab aber auch lltägliches: Die Schüler erfuhren, welche Gerichte die polnische Küche auf den Tisch bringt und welche einheimischen Musikinterpreten bei den polnischen Jugendlichen aktuell besonders angesagt sind.

Viele Aspekte konnten wegen der Vielfalt der Themen und der Kürze der Zeit nur angerissen werden, in jedem Fall hat das Projekt bei den Teilnehmern jedoch Interesse und Neugierde geweckt, mehr über Polen zu erfahren, vielleicht sogar das Nachbarland auch einmal privat zu bereisen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort