1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Glimpfliches Ende: Pkw landet in der Böschung – Insassen nur leicht verletzt

Glimpfliches Ende : Pkw landet in der Böschung – Insassen nur leicht verletzt

Riesenglück hatten die Insassen eines Personenwagens, eine Familie aus Nunkirchen, bei einem Unfall am späten Dienstagabend am Michelbacher Berg. Das mit vier Personen besetzte Fahrzeug kam kurz nach 22 Uhr auf der B 268 nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die Leitplanke und „flog“ fast 50 Meter weit durch mehrere Bäume hindurch die Böschung hinab, wo das Fahrzeug auf der Seite zum Liegen kam.

Riesenglück hatten die  Insassen eines Personenwagens, eine Familie aus Nunkirchen, bei einem Unfall am späten Dienstagabend am Michelbacher Berg. Das mit vier Personen besetzte Fahrzeug kam kurz nach 22 Uhr auf der B 268 nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die Leitplanke und  „flog“ fast 50 Meter weit durch mehrere Bäume hindurch die Böschung hinab, wo das Fahrzeug auf der Seite zum Liegen kam.

Wie durch ein Wunder kamen der Fahrer, seine Frau und seine beiden Kinder, darunter ein Baby, mit nur leichten Verletzungen davon. Das schwer zugängliche Gelände und die schlechten Sichtverhältnisse erschwerten die Rettungsarbeiten erheblich. Selbst am Tage danach war das Unfallfahrzeug von der Straße praktisch nicht sichtbar, und der Abschleppdienst hatte alle Mühe, es aus dem Unterholz zu bergen.

Am Dienstagabend waren die Feuerwehren aus Michelbach, Schmelz und Nunkirchen mit insgesamt rund 70 Mann im Einsatz, ferner Polizeikräfte aus Wadern sowie der DRK-Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen. Die Bundesstraße 268 war infolge des Unfalls und der  umfangreichen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen vorübergehend voll gesperrt.