1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

„Och wenn der Globus eiert, awwer hei gefft gefeiert“

„Och wenn der Globus eiert, awwer hei gefft gefeiert“

Auch „Die Fratzenmacher“ Wadrill starteten jetzt in die neue Session. Gefeiert wurde in der Wadrilltal-Narrhalla. Dort wurden auch die neuen Regenten vorgestellt – und die, sind quasi alle „königlicher“ Herkunft.

Der Start in die fünfte Jahreszeit mit Inthronisation der neuen närrischen Regenten ist dem Karnevalsverein "Die Fratzenmacher " Wadrill im Foyer der Wadrilltal-Narrhalla vollauf geglückt. Alle Geheimnisse um die Tollitäten sind gelüftet. Prinzessin Simone II. (Görgen) und Prinz Jörg II. (Reichert), beide aus Gäweller, haben den Narrenthron bestiegen und regieren eine wohl sehr lange Session bis Aschermittwoch am 1. März nächsten Jahres mit dem Kinderprinzenpaar Prinzessin Leni I. (Marmitt) aus der Pörsch und Prinz Nicola I. (Hans) aus Gäweller. Närrisches Blut hat das Quartett allemal in seinen Adern.

"De Prinzessin wohr Prinzenmutter im letschten Johr. Do öss ihr ön Faasendstromstoss dörch die Glieder gefohr. Ihr Mann Michael wohr vor Johren och Prinz hier mal, letscht Johr Prinzenvatter, jetzt Prinzgemahl", stellte Festus den Thronadel vor. "Prinz Jörg ist gerüstet für die Mission. Andrea Brücker-Reichert seine Frau, ist im Vorstand vom KV, Kira die Tochter öss uers bekannt, sie als Tänzerin onn als Prinzessin hei stand". Kinderprinzessin Leni geht in Weiskirchen zur Schule, reitet Showtime auf dem Frohnhof in Kell und spielt die Blockflöte beim Musikverein.

Ihr Prinz Nicola geht zur Schule auf's HWG, rennt im Fußballclub dem runden Leder nach und haut auf die Trommeln im Musikverein. Mit etlichen Raketen und vielen Glückwünschen wurden die neuen Regenten und das Narrenvolk mit klangvollen närrischen Ohrwürmern von der Hausband Ingo & Marco auf die Faasend-Zeit eingestimmt.

Lob und Geschenke für eine gute Regentenzeit gab es auch für die alten Prinzenpaare, Prinzessin Sandra I. und Prinz Thorsten II. (Paulus) sowie Kinderprinzenpaar Viktoria (Klein) und Moritz (Görgen).

Letztendlich stellte Präsident Festus das Motto der Session vor. "Leid und Elend önn aller Gestalt, Tsunamis onn Abholzen vom Regenwald. Korrupte Staatsmänner, wohin mer och hiert, Russland onn Amerika gönn von Psychopaten regiert. Datt dörf mer alles net ignorieren, awwer do vonn lossen mir uers net kommandieren. Urs Motto dies Johr: "Och wenn der Globus eiert, datt dörf er dann doch, awwer hei gefft gefeiert".