| 20:21 Uhr

Fußball
Noswendel Wadern: Gelingt der erste Halbfinal-Einzug?

Wadern. (bene) „Es wäre der größte Erfolg unserer Saarlandpokal-Geschichte“, sagt Franz-Josef Görgen, Vorsitzender Spielbetrieb beim FC Noswendel Wadern. Morgen empfängt der Fußball-Verbandsligist um 19 Uhr den Saarlandligisten SF Köllerbach auf dem Hartplatz in Wadern. Gelingt den Gastgebern dort nach dem Achtelfinal-Coup über Oberligist FV Eppelborn (4:1 n.V.) die nächste Überraschung, würden sie erstmals ins Halbfinale einziehen. Von David Benedyczuk

(bene) „Es wäre der größte Erfolg unserer Saarlandpokal-Geschichte“, sagt Franz-Josef Görgen, Vorsitzender Spielbetrieb beim FC Noswendel Wadern. Morgen empfängt der Fußball-Verbandsligist um 19 Uhr den Saarlandligisten SF Köllerbach auf dem Hartplatz in Wadern. Gelingt den Gastgebern dort nach dem Achtelfinal-Coup über Oberligist FV Eppelborn (4:1 n.V.) die nächste Überraschung, würden sie erstmals ins Halbfinale einziehen.


FC-Spielertrainer Thorsten Schütte rechnet sich zumindest Chancen aus: „Köllerbach ist stark besetzt und klar favorisiert. Aber es ist unser Hartplatz, auf dem wir trainieren und den wir kennen. Das könnte ein Vorteil sein. Wir haben eine minimale Chance – die wollen wir nutzen.“ Die Generalprobe ist jedenfalls geglückt: Am Sonntag siegte der FC mit 4:3 bei der SSV Überherrn. Neben Schütte, der zuletzt grippebedingt nur kurz spielte, dürfte Torjäger Sven Schwindling nach einem Eingriff an der Nase wieder bereitstehen. In Sachen Kulisse schießen die Erwartungen ob der vielen Nachholspiele im Umkreis nicht in den Himmel: „Wir erwarten nicht unbedingt mehr Zuschauer als sonst“, sagt Görgen.