| 20:51 Uhr

Bardenbach
Nachwuchs übernimmt die Verantwortung

Maximilian und Fabienne Müller sind die neuen Führungskräfte beim Löschbezirk Bardenbach.
Maximilian und Fabienne Müller sind die neuen Führungskräfte beim Löschbezirk Bardenbach. FOTO: Erich Brücker
Bardenbach. Im Löschbezirk Bardenbach der Waderner Wehr wurde jetzt ein neues Führungsduo gewählt.

Mit dem Feuerwehrmann Maximilian Müller (21 Jahre) und der Feuerwehrfrau Fabienne Müller (24) hat der Löschbezirk Bardenbach der Freiwilligen Feuerwehr in Wadern ein neues und junges Führungsduo, das die nächsten sechs Jahre die Geschicke des Löschbezirks an der Prims leiten wird. 19 von 25 Feuerwehrangehörigen waren bei der Neuwahl der Führungsämter anwesend und haben dieses Duo unter der Versammlungsleitung des Stadt-Beigeordneten Manfred Paulus an ihre Spitze gewählt.


Zunächst gab es eine geheime Abstimmung zwischen beiden um das Amt des Löschbezirksführers. Maximilian Müller erhielt hier 13 Ja-Stimmen, während Fabienne Müller sechs für sich verbuchen konnte, womit der Feuerwehrmann die Spitze des Löschbezirks einnimmt. Fabienne Müller wurde als einzige Kandidatin anschließend zur stellvertretenden Löschbezirksführerin mit 17 Ja-Stimmen bei jeweils einer Enthaltung und einer Gegenstimme gewählt.

Paulus händigte beiden die Ernennungsurkunden zu ihren neuen Positionen aus. „Die Jugendarbeit weiter intensivieren, dazu die bislang gute Kameradschaft weiter fördern“, nennt das neue Führungsduo die Ziele für seine Arbeit. Beide sind im Alter von acht Jahren in die Jugendwehr des Löschbezirks eingetreten, haben bislang die Ausbildung zum Truppführer abgelegt, die dazu berechtigt, diese Führungsämter auszuüben. Froh werde man darüber hinaus über jeden Einsatz sein, den man nicht zu erledigen habe.



Beide wissen aber auch, dass sie in große Fußstapfen treten, denn es ist in der Geschichte der Waderner Feuerwehr wohl einzigartig, noch dazu ein Kuriosum: Maximilian Müller beerbt im Amt des Löschbezirksführers seinen Vater Peter, der 30 Jahre an der Spitze des Bardenbacher Löschbezirks gestanden hat. Seine Stellvertreterin Fabienne Müller beerbt ihrerseits ebenfalls ihren Vater Markus Müller, der ein Cousin von Peter ist und der 18 Jahre lang das Amt des Stellvertreters ausgeübt hat.

„Wir haben eine gute Kameradschaft im Löschbezirk gehabt, zuweilen schwierige Einsätze und Übungen gefahren sowie 1998 die Jugendfeuerwehr gegründet, die in diesem Jahr auf ein 20-jähriges Jubiläum zurückblicken konnte“, nennen Peter und Markus Müller Höhepunkte ihrer Führungszeit. Zudem wurde viel Wert auf einen hohen Ausbildungsstand gelegt.

„Mit der Ausübung dieser Ehrenämter habt ihr euch um unseren Heimatort verdient gemacht. Hierfür zolle ich euch im Namen aller Bürger Dank, Respekt und Anerkennung“, würdigte Ortsvorsteher Christian Ritz das ehrenamtliche Engagement der Floriansjünger Peter und Markus Müller mit der Verleihung des Bardenbacher Wappentellers. Je einen Präsentkorb gab noch zusätzlich.

Für 30 Jahre Löschbezirksführer sowie 18 Jahre Stellvertretender überreichte Ortsvorsteher Christian Ritz Wappenteller an Peter Müller und Markus Müller.
Für 30 Jahre Löschbezirksführer sowie 18 Jahre Stellvertretender überreichte Ortsvorsteher Christian Ritz Wappenteller an Peter Müller und Markus Müller. FOTO: Erich Brücker