| 21:11 Uhr

Wadern
Auf der Suche nach einem Konsens

BI-Sprecher Bernd Schröder, links, erläutert den CDU-Politikern Marcus Hoffeld, Mitte, und Michael Leibig, rechts, das Ergebnis der Machbarkeitsstudie einer Nordsaarlandklinik.
BI-Sprecher Bernd Schröder, links, erläutert den CDU-Politikern Marcus Hoffeld, Mitte, und Michael Leibig, rechts, das Ergebnis der Machbarkeitsstudie einer Nordsaarlandklinik. FOTO: Erich Brücker
Wadern. „Antrittsbesuch“ des neuen CDU-Kreisvorsitzenden Markus Hoffeld bei Waderner Krankenhaus-BI.

Vergangenen Freitag hatte die Bürgerinitiative (BI) Nordsaarlandklinik, gegründet im Juli 2017, anlässlich ihrer wöchentlichen Mahnwache Besuch vom neuen CDU-Kreisvorsitzenden Marcus Hoffeld, in Begleitung des Waderner Stadtverbandsvorsitzenden Michael Leibig. „Diesen Antrittsbesuch des neu gewählten Kreisvorsitzenden nehmen wir als Zeichen des Interesses für unser Anliegen. Wir hoffen, Hoffeld kommt zu der Einschätzung, dass die von uns geforderte Nordsaarlandklinik notwendig für das nördliche Saarland ist, und dass er unser Anliegen  Gesundheitsministerium massiv unterstützt“, begrüßte BI-Sprecher Bernd Schröder die Gäste.


Hoffeld nannte das Engagement der Bürgerinitiative eine sehr gute Sache, zeigte sich angetan vom Kampf der BI-Mitglieder. „Gesundheit geht alle an, da sollten auch alle Parteien an einem Strang ziehen“, empfahl der Merziger Bürgermeister, der aber auch betonte, dass es eine schwierige Angelegenheit sei. „Ich bin kein Zauberer, verspreche auch nicht, was ich nicht halten kann“, sagte Hoffeld frühzeitig. Er gab aber auch zu verstehen, dass die Politik dies nicht allein regeln könne, sondern im Konsens mit einem möglichen potenziellen Träger, den es zu finden gilt, sowie mit den Trägern der umliegenden Krankenhäuser. Hier gelte es, Einigung zu erzielen über eine Zusammenarbeit der Nachbar-Krankenhäuser. Auch dürfe die Problematik nicht auf diese anderen Standorte verschoben werden. Hoffeld versicherte, den BI-Mitgliedern Rückmeldung über das Ergebnis seiner Gespräche in Saarbrücken zu geben.

Die erste Mitgliederversammlung der BI seit ihrer Gründung als Verein findet am 22. Oktober, um 20 Uhr, in der Schlossberghalle in Büschfeld statt.