Nachwuchs-Narren des KV "Graad see lääds" Noswendel gehen auf Weltreise

Kindernachmittag in Noswendel : Noswendeler Nachwuchs-Narren gehen auf Weltreise

Der Saal des Gasthauses Zum Wiesengrund war proppenvoll mit jungen Familien und einigen stolzen Großmüttern. Der Noswendeler Karnevalsverein „Graad see lääds“ hatte zum Kindernachmittag eingeladen und die Bühne gehörte ganz den Kleinen.

Alle zusammen waren zu einer Weltreise aufgebrochen, die viele Abenteuer bereithielt. Nach dem Tanz der Jugendgarde entführte die „Rappel-Zappel-Gruppe“ das Publikum nach Afrika. Ein Rudel gefährlicher Löwen kam fauchend und Tatzen schlagend auf die Bühne. Der kleinste Löwe war erst zweieinhalb Jahre alt, begleitet von einem nicht viel älteren Zebra. Kein Wunder, dass die Zuschauer da vor Begeisterung dahinschmolzen. Die Noswendeler Springmäuse gestalteten zwei Mitmachlieder und die Schautanzgruppe befand sich ebenfalls auf Weltreise.

Zum Playback von Frank und den Mädels wurden Kölsche Lieder gesungen, die die Stimmung weiter anheizten. Männerballett und Straußentanz trugen das Ihrige dazu bei und schließlich ließen die Lollipops den Glanz und Glamour von Las Vegas im Saal lebendig werden. Funkenmariechen Alira, die Garden und Tanzgruppen zeigten deutlich, dass die Noswendeler Narren sich um ihren Nachwuchs keine Gedanken machen müssen.

Mehr zum Thema Fastnacht finden Sie online unter: www.saarbruecker-zeitung.de/fastnacht