1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Nach 24 Jahren sind Beatrice Schmitt und ihr Team in Wadern umgezogen

Von der Kirche Wadern an den Marktplatz : Das neue Domizil der Bücherhütte Wadern

Das Ladenlokal der Buchhandlung ist von der Kirche zum Marktplatz umgezogen. Hier finden Leseratten Bücher auf 90 Quadratmetern.

  Die netten Nachbarn von der Waderner Druckerei und ihre Vermieterin nach 24 Jahren zu verlassen, habe ihr schon Kopfzerbrechen bereitet, gesteht Beatrice Schmitt. Dennoch hat die Chefin der Waderner Bücherhütte den Schritt gewagt und hat mit ihren Mitarbeiterinnen Anne Schmidt und Nicole Schramm einen Ortswechsel vollzogen: von der Kirche zum Marktplatz. „Der Neubeginn geschieht mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn an der Kirche waren wir dort so gut aufgehoben“, sagt sie. Der Umzug sei ein Kraftakt gewesen. Doch viele Freunde seien im Einsatz gewesen und hätten geholfen. Die beiden Ladenlokale sind rund 300 Meter voneinander entfernt – ein Katzensprung“, sagt sie. „Vieles haben wir zu Fuß rübergetragen.“ Haben die Drei in dem Laden An der Kirche 3 auf Krimis, Sachbücher und Co. 110 Quadratmeter ausstellen können, so haben sie nach den Worten von Beatrice Schmitt an der neuen Adresse Am Markt 18 rund 90 Quadratmeter Platz. Dazu komme ein Kellerraum, in dem man viel lagern könne. Diese Möglichkeit habe man bislang nicht gehabt.

„Das Ladenlokal ist auch sehr günstig zugeschnitten“, sagt sie und gerät ins Schwärmen über die hellen Räume, den „tollen Blick“ auf den Marktplatz mit neuen netten Nachbarn auf die Idee gebracht, das Geschäft an die „pulsierende Lebensader der Stadt“ zu verlagern habe sie Anne Schmidt gebracht. „Sie träumt seit 15 Jahren davon“ – ein Wunsch, der jetzt Wirklichkeit geworden ist. Vor rund einem Jahr hat Beatrice Schmitt nach ihren Worten Steffi Sahner-Benz, die Besitzerin des Ladenlokals, erstmals den Gedanken unterbreitet, die leer stehende Brunnen-Apotheke zu mieten. Die Apothekerin sei zuvor zuvor in Rente gegangen und habe die Apotheke geschlossen. Schließlich sei die Zusage gekommen. „Natürlich haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt“, sagt Schmidt. Einen Tag sei die Bücherhütte geschlossen gewesen. An Osterdienstag an der neuen Adresse zwischen Blumenladen und Domprobst begonnen. Am Konzept will die Chefin nichts ändern, ebenso nichts an den Öffnungszeiten, der Telefonnummer und der Mailadresse. „Wir werden unser Sortiment aufstocken, damit wir Bücher auch draußen präsentieren können“, kündigt sie. Schließlich biete sich der Markt dazu an.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von neun bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr. Online ist die Bücherhütte rund um die Uhr erreichbar. Telefon und Whatsapp (0 68 71) 92 11 50, Mail: info@buecherhuette-wadern.de, www.facebook.com/buecherhuettewadern,Instagram: www.instagram.com/buehue1997