1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Morscholzer Heimatkalender für 2019 ist das

Morscholz : Neuer Heimatkalender zeigt alte Bilder aus Morscholz

„Morscholzer Erinnerungen“ nennt sich der Jahreskalender für 2019, der druckfrisch  im Waderner Stadtteil zum Kauf angeboten wird. „Es ist die dritte Ausgabe. Der Kalender  stellt die vielen Facetten der Vereinswelt mit vielen engagierten Mitbürgern dar, die sich auch schon früher für unser Gemeinwohl engagiert haben“, betont Ortsvorsteher Markus Wollscheid.

Der Ortsvorsteher dankt allen, die ihren Beitrag zum Zustandekommen des Kalenders geleistet haben. Ein besonderes Lob galt Christiane Billen, die das Layout gestaltet und zuvor viele Hausbesuche absolviert hat, um an gute Bilder heranzukommen. „Dieser Kalender ist eine schöne Erinnerung an frühere Zeiten in unserer dörflichen Heimat, die wohl niemand von uns vergessen wird“, macht Wollscheid Werbung für den Kalender.

Auf der Titelseite sind Bilder aus früheren Zeiten zu sehen:  Hunisch Pitter (Peter Wagner), sowie Hampitt (Peter Schneider) und seine Frau Appolonia sitzen vor ihrem Haus, dort steht heute die Lore vor dem Dorfplatz. Rechts daneben sind auf der Dorfbrücke zwei Freunde auf dem Heimweg abgebildet (Alfons und Hermann). Darunter sind drei fleißige Waldarbeiter bei ihrer Pause zu erkennen. Ein weiteres Bild zeigt das frühere Geschäft von „Tunnen Schengel“ (Familie Junk).

Im Januar sind spielende Kinder im Schnee abgebildet, alte Gebäude, die teilweise heute noch stehen. Februar und März zeigen die Aktivitäten der Morscholzer in der Faasendzeit, diese Seiten sind dem 50-jährigen Bestehen des Heimat- und Kulturvereins gewidmet. Im April zeigen sich Kinder und Jugendliche aus Morscholz im Frühling, während im Mai sich die drei alten Kaufhäuser präsentieren. Einen Monat später folgen die Morscholzer Fußballer, die immer schon das Dorf geprägt haben. Der Schuljahrgang 1952/1953 präsentiert sich emsig während dem Schulunterricht und auf dem Schulhof. Auch im Straßenbau wurde in Morscholz früher investiert (1964 und 1953 die Dagstuhler Straße und die Straße Zum Bildchen), diese Bilder sind im Monat August zu finden. Der September stellt die früheren Kirmesgestaltungen durch die Jahrgänge dar. Im Oktober findet man die Morscholzer auf Ausflügen unterwegs in den Nachbarregionen. Die 900-Jahrfeier fand vor 20 Jahren statt, in Erinnerung dieses großartigen Festes ist die Novemberseite gewidmet. Zum Abschluss wird im Dezember ein Bild vom alten Kirchenaltar und von einem Krippenspiel 1962 präsentiert.

Der Kalender ist zum Preis von sechs Euro in den Gastwirtschaften Bäckersch und Schmeika sowie beim Ortsvorsteher Wollscheid erhältlich.