1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Kirchenchor Wadrill spendet an Herzensengel: Mit weihnachtlichen Weisen Gutes tun

Kostenpflichtiger Inhalt: Kirchenchor Wadrill spendet an Herzensengel : Mit weihnachtlichen Weisen Gutes tun

Kirchenchor Wadrill übergab nach Fastnacht 1000 Euro aus dem Erlös seines Weihnachtskonzertes im Januar an den Verein Herzensengel.

1000 Euro übergab der Vorsitzende des Kirchenchors Cäcilia, Detlef Junk, beim Heringsessen an Aschermittwoch dem Merziger Verein Herzensengel. Das Geld stammte aus Spenden aus dem weihnachtlichen Konzert, das der Chor im Januar zum zweiten Mal aufgeführt hatte. Da die Premiere im Vorjahr ein solch großer Erfolg war, hatte der Kirchenchor Cäcilia mit Unterstützung des Collegium Cantorum Saar unter dem Dirigat seiner Chorleiterin Gertrud Mark im Januar erneut zu einem weihnachtlichen Konzert mit schönem Chorgesang aus unterschiedlichen Zeitepochen und Stilen sowie traditionellen Weihnachtsliedern in die Pfarrkirche St. Martinus eingeladen. Anlass war die Beendigung der Weihnachtszeit, nachdem die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland der Krippe Jesu einen Besuch abgestattet hatten.

„Es kamen viele Besucher am letzten Tag der Weihnachtszeit, um ihre Weihnachtsfreude noch einmal zum Ausdruck zu bringen“, freute sich die Chorleiterin. Der Chor erfreute die Hörerschaft mit Liedern wie „Jubilate“, „Kleiner Trommeljunge“ oder dem „Weihnachtswiegenlied“. Den feierlichen Abschluss fand das Weihnachtssingen dann im „Tollite Hostias“. Instrumental unterstützt wurde das Konzert von Holger Wegmeyer an der Violine und Monika Köpke an E-Piano und Orgel. „Mit dem Konzert wollten wir nicht nur festliche Stimmung verbreiten und den Besuchern kurzweilige Unterhaltung bieten, sondern auch etwas Gutes tun“, sagte Detlef Junk, der Vorsitzende des Kirchenchores. Der Eintritt war kostenlos, es wurde aber um freiwillige Spenden gebeten, die dem Merziger Hilfswerk Herzensengel mit seinem Gründer und Vorsitzenden Adrian Schmitz zugutekommen sollten. Mit dem Geld werden Menschen unterstützt, die unverschuldet in Not geraten sind. Dieser Tage wurde Kassensturz gemacht, und Adrian Schmitz durfte den stattlichen Betrag von 1000 Euro im Pfarrheim beim gemeinsamen Heringsessen an Aschermittwoch entgegennehmen. „Wir waren sehr zufrieden mit dem Zuspruch aus der Bevölkerung, auch ein wenig stolz, dass so viel Geld zusammen gekommen ist und wir Menschen helfen können, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagte Junk bei der Spendenübergabe an Schmitz.

Der Mann von den Herzensengeln versicherte den Chormitgliedern, dass das Geld für Projekte seiner Hilfsorganisation verwendet wird und sicherlich gut angelegt ist.