| 20:16 Uhr

Hilfe für Kinder in Peru
Mit Bastelarbeiten Geld für Peru gesammelt

Viel Geld und einen Brief haben Clara, Julian, Jannik und Lisa an Werner Jung für die Peruhilfe Nonnweiler und damit für die armen Kinder im südamerikanischen Land übergeben.
Viel Geld und einen Brief haben Clara, Julian, Jannik und Lisa an Werner Jung für die Peruhilfe Nonnweiler und damit für die armen Kinder im südamerikanischen Land übergeben. FOTO: Erich Brücker
Krettnich/Kastel. Für Kinder in Peru haben jetzt die Schüler der Grundschule in Lockweiler-Krettnich Geld gesammelt. 1941,76 Euro kamen dabei zusammen. Von Erich Brücker

Ein Herz für Kinder haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Lockweiler-Krettnich, vornehmlich für die gleichaltrigen, aber viel ärmeren Kinder in Peru. „Schon einige Jahre gehören die Grundschule im Waderner Doppelstadtteil zum kleinen Kreis saarländischer Schulen, die sich für die Peruhilfe Nonnweiler und deren sozialpolitischen Ziele im südamerikanischen Land engagieren“, sagte Werner Jung aus Kastel. Der Vorsitzende des Vereins Peruhilfe Nonnweiler war am letzten Schultag vor den Osterferien wieder mal in der alten Schulturnhalle auf Einladung der Schüler zu Gast. Die Schüler hatten eine Überraschung für den ehemaligen Lehrer der Grundschule Löstertal parat. Julian, Jannik, Clara und Lisa aus der vierten Klasse überreichten ihm einen Spendentopf mit stattlichen 1941,76 Euro. Dazu einen handgeschriebenen Brief für die armen Schulkinder im südamerikanischen Land. Geld und Brief soll Jung bei seinem nächsten Besuch Pater Luciano übergeben. Mit ihm pflegen die Schüler aus dem Hochwald brieflichen Kontakt.


Werner Jung bedankte sich im Namen der vielen südamerikanischen Kinder und von Pater Luciano für die großartige Unterstützung aus dem Hochwald. „Peru ist ein ganz armes Land, und da ist es wichtig, dass es Kinder bei uns im Saarland gibt, die mit ihrer eigenen Hände Arbeit auch an andere Kinder denken, denen es nicht so gut geht wie euch. Eure Spende sind rund 8000 Sol, und das ist ganz viel Geld in Peru“, sagte der Vorsitzende, der in einigen Wochen wieder eine Reise nach Südamerika unternehmen werde, um das viele Geld zu überbringen. Gleichzeitig werde er den dortigen Kindern von den Schülern aus Lockweiler-Krettnich, Wadern, Noswendel, Wedern und Dagstuhl erzählen, und wie das viele Geld zusammen gekommen ist. Dafür könne Pater Luciano für seine Waisenkinder in „Posada de Belén“ wichtige Dinge wie Ofen, Küchengeräte, Kühlschrank, Betten oder Waschmaschinen anschaffen. Pater Luciano hilft aber auch Jugendlichen, die meist ohne familiäre Unterstützung oder sehr weit weg von der Schule heranwachsen. Im Pastoralzentrum San Lorenzo kommen sie zusammen und werden dort im Unterricht auf ein selbstständiges Arbeiten und eigene Lebensgestaltung vorbereitet.

Ein dickes Lob gab es für die Schüler auch vom Schulleiter Thomas Serwe. „Das habt ihr ganz toll gemacht, ein Superergebnis erzielt. Ich bin richtig stolz auf euch“, sagte er. Während der vergangenen Wochen hatten sich die Schulkinder schon auf das Osterfest eingestimmt. Sie hatten dazu unzählige Osterhasen gebastelt, dazu Osternester, Papierblumen aber auch Fensterdekorationen. Diese schönen Bastelarbeiten, teilweise mit süßen Sachen gefüllt, haben sie im Familien- und Bekanntenkreis an ihre Eltern, Geschwister und auch Großeltern für einen freiwilligen Spendenbetrag verkauft.