1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Mg-fs-haiti-spendenDie Spenden werden noch gezählt

Mg-fs-haiti-spendenDie Spenden werden noch gezählt

Wadern. Am vorletzten Wochenende haben sich 470 Schüler der Waderner Graf-Anton-Schule und zahlreiche andere Besucher im Dora-Rau-Hallenbad 24 Stunden lang die Seele aus dem Leib geschwommen. Jede der 13 300 geschwommenen Bahnen wird honoriert (die SZ berichtete). Eine Reihe von Firmen hat ein Sponsoring übernommen

Wadern. Am vorletzten Wochenende haben sich 470 Schüler der Waderner Graf-Anton-Schule und zahlreiche andere Besucher im Dora-Rau-Hallenbad 24 Stunden lang die Seele aus dem Leib geschwommen. Jede der 13 300 geschwommenen Bahnen wird honoriert (die SZ berichtete). Eine Reihe von Firmen hat ein Sponsoring übernommen. Die Schüler selbst haben weitere Verträge abgeschlossen, mit Opa, Oma, Tanten und Onkels, jeder Vertrag mit einer anderen Spendensumme, je nach Freigiebigkeit. Das wirft jetzt Probleme auf, allerdings nur zeitlicher Art. Karl Schmitt, Sportlehrer der Graf-Anton-Schule und Macher des Schwimmens, will jetzt die Schwimmleistungen bestätigen. "Bei über 1000 Verträgen ist das eine Heidenarbeit, die etwas Zeit braucht", sagt Schmitt. Was die Sache zusätzlich erschwere, sei der Umstand, dass sich viele Graf-Anton-Schüler derzeit in einem betrieblichen Praktikum befinden und deswegen nicht in der Schule seien. Das dauere noch zehn Tage, erklärte Schmitt am Dienstag gegenüber Martin Vorreiter vom Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Wadern. Vorreiter hat das Schwimmen mitorganisiert. Er weiß ungefähr, was an Spendensummen zusammen kommen könnte. Da sind zunächst die von den Firmen aufgebrachten 8500 Euro. 1800 Euro waren in den Spendenboxen im Waderner Schwimmbad. Der Erlös aus den Kuchenspenden steht noch nicht fest. Mit etwas über 1000 Euro rechnet Vorreiter aus dem Erlös des Benefiz-Konzertes im Waderner Starlight-Kino, das Kino-Betreiber Axel Dubois veranstaltet hat. Jetzt heißt es warten auf das Ergebnis des Schüler-Sponsorings. Dann wird alles den "Ärzten ohne Grenzen" übergeben. Auch dieser Termin ist noch offen. fs