Konzertreihe: Marktsommer lädt zum Rocken ein

Konzertreihe : Marktsommer lädt zum Rocken ein

Auf dem Waderner Marktplatz spielen an den kommenden Samstagen unter anderem die Roosters und Kai Sonnhalter.

() „Nothin‘ but the Blues“ lautet das Motto der Roosters – einer der Bands, die für den Waderner Marktsommer engagiert worden sind. Ihr Auftritt: Samstag, 15. Juli, 20 Uhr, auf dem Marktplatz. Einig sind sich die fünf Hähne in Sachen Blues. Die Musikrichtung zelebrieren sie, egal ob Chicago Blues, Texas Blues, British Blues oder Blues-Rock-Klassiker. Ihr Repertoire erarbeiten sie in einem ausgedienten Kuhstall, in den das Quintett einen urigen Proberaum eingerichtet habe. Irgendwelchen Modetrends hinterherzulaufen, davon halten die Roosters nach eigenem Bekunden nicht viel. Sie holen sich nur die Songs ins Programm, die ihnen den Kick beim Gig bescheren, und das weiß das Publikum zu schätzen. Die Mitglieder der Band: Kurt Willems (Bass), Andy Paulus (Schlagzeug); Gerd Meyer (Gesang und Rhythmus-Gitarre; Andreas Mangasser (Gesang und Lead-Gitarre); Klaus Backes (Mudharmonika und Orgel).

Eine Woche später, am 22. Juli, 20 Uhr, rockt die Band Alive Unplugged den Marktplatz. Ihren Musikstil der alten Schule paaren sie mit aktuellen Krachern und eigenen Kompositionen.

Eine Premiere steigt am Samstag, 29. Juli, 20 Uhr. Für diesen Tag hat Kai Sonnhalter seinen ersten Auftritt beim Waderner Marktsommer geplant. Der Sänger, Gitarrist und Songschreiber gewann 2013 den Songwriter-Preis „Prix des Aralunaires“ im Rahmen des luxemburgischen „Festival Saveurs Culturelles du Monde“. Er startete Support-Shows für Pur und Jupiter Jones. Der Ingenieur kündigte seinen Job, ging auf Weltreise. Seine Motivation für den Schritt: endlich wieder eigene Musik zu machen.

Mit Klassikern aus dem Country-, Pop-, Rock, und Soulbereich klingt der Marktsommer am Samstag, 19. August, 20 Uhr, aus. Für die Schlussakkorde ist die Band Mama Said verantwortlich. Zu der Besetzung zählen Anisha Erbacher (Gesang), Sänger, Songwriter und Gitarrist Yann Loup Adam, Peter Morsch (Percussion) und Perrine Diehl (Bass). Ihr Repertoire: dreistimmiger Gesang in drei Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch). Auch eigene eigene Komposition haben sie im Gepäck.

Für Kai Sonnhalter, einen Ingenieur, der sich mittlerweile nur auf die Musik konzentriert, ist der Auftritt in Wadern eine Premiere. Foto: SZ/Eric Thoma

Das Programmheft mit allen Terminen gibt es kostenlos im Waderner Rathaus. Weitere Infos zum Marktsommer gibt es auch im Internet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung