1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Maria W. Peter liest in Wadern aus „Die Melodie der Schatten“

Neuer Schottland-Roman : Maria W. Peter liest aus ihrem neuen Roman

In der Stadtbibliothek Wadern präsentiert die Autorin am Dienstag „Die Melodie der Schatten“.

Die saarländische Autorin Maria W. Peter liest am Dienstag, 12. März, in der Stadtbibliothek Wadern aus ihrem neuen Roman „Die Melodie der Schatten“. Beginn ist um 19 Uhr. In ihrem neuen Roman will sie die Leser ins schottische Hochland des 19. Jahrhunderts entführen.

Zur Handlung: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren? Der historischer Roman sieht sich ganz in der Tradition der Schauerliteratur – unheimlich, packend und atmosphärisch.

Die Autorin Maria W. Peter hat an der Universität des Saarlandes und der Université de Metz studiert und als Journalistin gearbeitet. Nach einem Fulbright-Stipendium an der „School of Journalism“ in Columbia/Missouri begann sie, historische Romane zu schreiben. Schon mehrfach wurde sie mit Preisen ausgezeichnet, zuletzt im Jahr 2018 mit dem Literaturpreis „Homer“ für „Die Festung am Rhein“ als besten deutschsprachigen historischen Roman des Jahres. Heute ist Maria W. Peter als freie Autorin tätig und pendelt zwischen dem Rheinland und dem Saarland.

Der Eintritt ist frei – eine Tasse Tee inklusive. Die Veranstaltung der Stadtbibliothek findet mit Unterstützung der Bücherhütte Wadern statt.