1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Männergesangverein ernennt Werner Brücker zum Ehrenvorsitzenden

Wadrilltal : Brücker Ehrenvorsitzender des MGV Frohsinn

Männergesangverein aus Wadrill kürt langjährigen Vorsitzenden mit dem Ehrentitel.

„Wieder liegt ein Vereinsjahr hinter uns, in dem emotional Freud und Leid dicht zusammenlagen. Der Verlust von Sängerkameraden schmerzt sehr. Und wir werden umso öfter an diesen Verlust erinnert, wenn dabei herausragende Chorstimmen für immer verstummen“: Mit diesen Worten eröffnete Dietmar Geiger, Vorsitzender des Männergesangverein (MGV) Frohsinn Wadrill, die Jahreshauptversammlung im Proben- und Vereinslokal Zennisch. „Unser Verein ist bekannt dafür, neue Ideen und Konzepte umzusetzen. Dafür schätzt man uns und dafür werden auch unsere Veranstaltungen gerne und gut besucht“, blickte Geiger auf zwölf Monate Vereinsarbeit zurück.

Eine solch neue Veranstaltung war der Jahreshöhepunkt, der ganz lapidar „Mit dem MGV auf Kreuzfahrt“ im Veranstaltungskalender angekündigt. Aus einer vagen Idee heraus hatten die Sänger den Mut aufgebracht, eine gelungene Veranstaltung hinzulegen, ähnlich wie zuvor bereits veranstaltete musikalische Bier- oder Weinproben. „Mit diesem Event haben wir wiederum Mut bewiesen und ohne große Werbung ein großes Ding abgezogen, das wiederum einen großen Zuspruch in der zu einem Kreuzfahrtschiff umfunktionierten Wadrilltalhalle hatte“, sagte Geiger und dankte seinem Chorleiter Werner Veit für seine großartige Idee.

Zugleich feierte die Partnerschaft zwischen Sobotka und Wadern in diesem Rahmen ihr 25-jähriges Jubiläum. Pflichtbewusst habe man auch unterschiedliche Einladungen von befreundeten Vereinen angenommen.

Und durch die Mitgliedschaft zum Kreischorverband St. Wendel werden vermehrt Auftritte im Nachbarkreis wahrgenommen, was kein Nachteil ist, wie Geiger feststellte. Ein weiterer Höhepunkt sei der „Tag des Liedes“ der Stadt Wadern gewesen, der diesmal in Büschfeld stattfand. Den Jahresabschluss bildete die traditionelle Wanderung mit geselligem Abschluss, für die es beim gemeinsamen Miteinander von Singen und Feiern keine Altershürde gibt. Abschließend dankte der Vorsitzende allen Sängern für ihr Mitwirken, dem Chorleiter Veit für seine Treue, sein Engagement und seine Loyalität sowie für eine harmonische und fruchtbare, bei den Vorstandsmitgliedern für eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. „Ohne Sänger gibt es keinen Chor, ohne Chor keinen Verein“, betonte Geiger abschließend.

Im Ausblick auf das neue Jahr werden zwei Ereignisse im Blickpunkt stehen. Einmal die Konzertreise nach Sobotka vom 10. bis 14. Juni mit einigen Auftritten. Hierzu sollten möglichst viele Sänger mitfahren, damit alle Stimmen ausgeglichen besetzt sind.

Des Weiteren hat sich der MGV wiederum bei der Veranstaltung Sing City in St. Wendel (5. September) angemeldet, wobei diese Veranstaltung mit einem Tagesausflug verbunden wird. Darüber hinaus laufen die Planung für das 120-jährige Bestehen an, das ein Jahr später gefeiert wird.