1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Linienbus in Lockweiler aufgebrochen und kurzgeschlossen

Vermutlich Drogen im Spiel : Mann schließt Bus kurz und fährt nach Wadern

Das Verschwinden eines Busses in Lockweiler hat am Dienstagvormittag die Polizei auf den Plan gerufen. Gegen 11.30 Uhr meldete sich ein Busfahrer bei der Polizei-Inspektion Nordsaarland und berichtete, dass sein Bus nicht mehr da sei.

Er hatte ihn am frühen Morgen im Industriegebiet Lockweiler abgestellt. Wie die Polizei mitteilt, begannen die Beamten mit der Fahndung und fanden den Bus bald darauf im Stadtbereich von Wadern. Er stand mit laufendem Motor und offener Tür auf einem Gehweg. Der Täter hatte das Fahrzeug nach Angaben der Polizei aufgebrochen und kurzgeschlossen. Im Inneren wurde ein Feuerlöscher ausgeleert.

Wie die Polizei weiter mitteilt, fiel den Beamten bei der Spurensicherung ein 21-Jähriger aus Wadern auf, der bereits amtsbekannt ist. Der junge Mann hatte Reste von Pulvermittel – vermutlich vom Feuerlöcher – an der Kleidung. Die Beamten befragten ihn, wobei er sich in Widersprüche verwickelte. Die Polizei veranlasste weitere Ermittlungen.

Schließlich fanden die Beamten bei dem Mann, der laut Polizei vermutlich unter Drogen stand, auch Betäubungsmittel. Strafanzeigen gegen ihn werden erstattet. Nach Abschluss der Spurensuche konnte der Fahrer seinen Bus wieder in Empfang nehmen. Vor einer weiteren Nutzung dürfte aber laut Polizei zuerst eine aufwendige Innenreinigung notwendig sein.