Informationen zur Linde in Wadern Waderner Linde am Friedhof genießt besonderen Schutz

Wadern · Die Linde mit ihrem Holzkreuz am Friedhofsweg gehört zu den besonders geschützten Naturdenkmälern im Kreis Merzig-Wadern. Der Baum steht am Abzweig zum Friedhof an der Einfahrt zur Außenstelle der Straßenmeisterei.

 Die große Linde am Friedhofsweg in Wadern

Die große Linde am Friedhofsweg in Wadern

Foto: BeckerBredel

Die Linde ist prächtig gewachsen und äußerlich kerngesund. Als solitär stehender Einzelbaum gilt sie als ortsbildprägend und genießt ihren Schutz alleine deshalb. Zu dem Baum selbst haben wir in den Archiven keine Informationen gefunden. Wir wissen nur, dass er vom Landesamt für Umweltschutz regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf gepflegt wird. Sein Alter ist uns aber ebenso unbekannt wie der Grund seiner Pflanzung. Eine Besonderheit ist, dass die Linde zugleich Schatten für ein altes hölzernes Wegekreuz spendet, das im Amtsblatt des Saarlandes zusammen mit dem Baum erwähnt ist, aber keine Inschrift trägt.

Wer uns weitere Informationen zu der Waderner Linde geben kann, wende sich bitte an unsere Redaktion per E-Mail unter red-mzg@sz-sb.de. Leider beschränken sich die Angaben im Denkmalregister auf die Beschreibung des Baums und seiner Örtlichkeit. Die Geschichte des Baums zu erzählen ist, uns daher in diesem Fall nicht gelungen.