Landstraße nach Grimburg wird gesperrt: Landstraße nach Grimburg wird gesperrt

Landstraße nach Grimburg wird gesperrt : Landstraße nach Grimburg wird gesperrt

An der Straße hinter Wadrill starten Arbeiten.

(red) Ab der kommenden Woche wird die Landstraße 147 zwischen Wadrill und dem rheinland-pfälzischen Grimburg ab der Landesgrenze in Richtung Grimburg auf einer Strecke von rund 2,5 Kilometern voll gesperrt. Dies teilte der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier jetzt mit. Demnach wird ab Dienstag, 11. Juli, die beauftragte Straßenbaufirma aus Tholey mit dem Einrichten der Baustelle beginnen. „Die Landesstraße 147 ist in einem baulich schlechten Zustand und weist Spurrinnen, Risse und größere Ausbrüche auf“, heißt es in der Mitteilung.

Aus diesem Grund solle die Fahrbahn auf einer Länge von etwa 2500 Metern im Hocheinbau erneuert werden. „Das heißt, der vorhandene Fahrbahnaufbau wird aufgenommen und unter Zugabe von Ergänzungsstoffen als neue untere Tragschicht wiedereingebaut. Auf diese Schicht werden dann die neue Trag- und Deckschicht aufgebracht“, erläutert der Landesbetrieb. Gleichzeitig werde die Entwässerung auf der gesamten Strecke neu geregelt.

Die Gesamtkosten für die Straßensanierung belaufen sich auf rund 1,835 Millionen Euro. Die Bauarbeiten können nach Angaben des Landesbetriebes nur unter Vollsperrung der Landesstraße durchgeführt werden. Der Grimburger Hof ist aus Richtung Saarland zu erreichen. Der Verkehr wird über die L305 und L149/151 über Nonnweiler nach Hermeskeil und umgekehrt umgeleitet. Die Umleitungsstrecke wird entsprechend in der Örtlichkeit ausgeschildert.

Bei entsprechender Witterung soll die Baumaßnahme in diesem Jahr fertiggestellt sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung